• IT-Karriere:
  • Services:

Wimax soll DSL überholen

Steria Mummert Consulting sieht WiMax deutlich im Aufwind

WiMax wird sich voraussichtlich ab 2008 gegen DSL durchsetzen, prognostizieren zumindest die Marktforscher von Steria Mummert Consulting. Mit maximalen Übertragungsraten von 109 MBit/s und einer Reichweite von bis zu 50 Kilometern werde WiMax in etwa die gleiche Marktbedeutung einnehmen wie WLAN heute.

Artikel veröffentlicht am ,

Insbesondere ländliche Regionen, in denen derzeit keine wirtschaftliche Breitbandversorgung möglich ist, werden von WiMax profitieren. Steria Mummert Consulting rechnet bis 2009 mit einem Marktvolumen von rund drei Milliarden Euro für den Funkstandard.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

In ersten Projekten in Berlin, Düsseldorf oder Kaiserslautern kommt WiMax schon heute zum Einsatz, das Augenmerk liegt aber eher auf dicht besiedelten Gebieten, in denen auf Grund einer Glasfaserverkabelung derzeit kein DSL zu haben ist.

Den Marktforschern zufolge wird WiMax dabei auch die Mobilfunktechnik UMTS ergänzen. Zwar liege die Gesamtauslastung des UMTS-Netzes nur bei rund zehn Prozent, jedoch komme es in Gebieten mit hohen Nutzerzahlen regelmäßig zu Kapazitätsengpässen. In diesen Problemzonen könne ein einziger Wimax-Sendemast für eine Entlastung von rund 1.000 Nutzern sorgen.

Zudem wurde kürzlich mit dem IEEE-Standard 802.16e eine mobile Version des Funkstandards verabschiedet, erste Notebooks, die Wimax direkt unterstützen, könnten in diesem Jahr auf den Markt kommen, forciert doch Chip-Riese Intel die Technik. 2007 sollen dann Mobiltelefone und PDAs mit der neuen Technik ausgerüstet werden.

Der Umsatz mit entsprechender Wimax-Hardware wird laut Steria Mummert Consulting bis 2008 weltweit auf rund 940 Millionen Euro ansteigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...

Toby 04. Jan 2006

Das wäre wirklich super - wenn man nur noch die WimAx flat und Grundgebühr zahlen müsste...

Toby 04. Jan 2006

Und wie wird es mit Hytas-Netzen aussehen. Die Telekom will doch eher auf Hyprid-Netze...

Toby 04. Jan 2006

Also ich wäre froh, wenn Wimax soll schnell wie möglich bei uns auf dem Lande...

Kapitan 04. Jan 2006

jo longer so ist es

k-weddige 03. Jan 2006

die es mehr als genug gibt... k-w


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

    •  /