Abo
  • IT-Karriere:

Thunderbird-Erweiterungen, die man haben sollte

Empfehlungen der Golem.de-Redaktion für den E-Mail-Client

Nicht nur für den Web-Browser Firefox, auch für den freien E-Mail-Client Thunderbird gibt es unzählige Erweiterungen, die den von Hause aus schon recht funktionsstarken Mailer mit den Funktionen aufrüsten können, die ihn von einigen Konkurrenten unterscheiden. Anbei eine kleine Zusammenstellung von praktischen Erweiterungen, ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

NestedQuote Remover

Der NestedQuote Remover sorgt für eine Entwirrung von Zitaten, die bei regem Mailwechsel schon einmal entstehen können. Die Erweiterung nimmt dabei den Korrespondenzpartnern die manuelle Tätigkeit ab, für die Kommunikation mittlerweile unnötig gewordenen Textstücke mit vielen Quote-Markierungen zu entfernen. Die Funktionalität steht sowohl im Text- als auch im HTML-Modus zur Verfügung. Der Optionen-Dialog lässt unter anderem die Einstellung der Verschachtelungstiefe und die Wahl des Tastaturkürzels zu.

Signature Switch

Der Signature Switch ermöglicht das Umschalten zwischen mehreren Signaturen mit einem Mausklick. Darüber hinaus kann eine Signatursammlung aufgebaut werden, aus der mit dem Kontext- oder Werkzeugleistenmenü ausgewählt werden kann. Auch eine Zufallsfunktion ist eingebaut, mit der willkürlich eine der hinterlegten Signaturen ausgewählt wird.

Allow HTML temporary

Mit der 'Allow HTML temporary'-Erweiterung von Alexander Ihrig kann die aktuelle Nachricht in HTML gerendert werden, sofern HTML-Code in ihr enthalten ist. Wer normalerweise seinen Thunderbird so eingestellt hat, dass er Mails ausschließlich textformatiert darstellt, kann so einmalig auch auf die HTML-Ansicht wechseln, ohne die Grundeinstellungen ändern zu müssen.

Thunderbird-Erweiterungen, die man haben sollte 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

Noy 16. Dez 2006

GERNE :-) - AUCH ICH KANN MEINEN SENF DAZU ABGEBEN: Heyses Fremdwörterbuch detto, it.(v...

cybertrance 11. Jun 2006

Es gibt für die YahooWidgetEngine von na ebven von Yahoo ein widget (kleine Extension...

Mr.Coolschrank 05. Jan 2006

da stellt sich mir persöhnlich die frage was meint der herr von und zu troll mit IT...

xcomm 04. Jan 2006

Danke für den Tip - sehr cool - mir ging es bisher genau wie southy. Gibt es auch ein...

ns-6 04. Jan 2006

QuoteCollapse markiert mit farbigen Strichen au der Seite und macht die Quotes ein- und...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


      •  /