• IT-Karriere:
  • Services:

Schlanker PDF-Betrachter Foxit Reader 1.3 erschienen

Alternative zum Adobe Reader kommt ohne Installation aus

Der PDF-Betrachter Foxit Reader ist in Version 1.3 erschienen und bietet nun auch in der kostenlosen Version die Möglichkeit, Notizen im Dokument anzulegen und auszudrucken. Der Foxit Reader ist als schlanke Alternative zum Adobe Reader gedacht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Download des Programms umfasst nur etwa 1 MByte, womit es deutlich kleiner ist als der Adobe Reader. Zudem muss der Foxit Reader nicht installiert werden, sondern ist direkt ausführbar, so dass er sich beispielsweise auch für den Einsatz direkt von einem USB-Stick eignet. Dabei beherrscht die Software grundlegende Funktionen wie Zoom, Suchen im Dokument oder das Kopieren von Text.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. AIR LIQUIDE Deutschland GmbH, Düsseldorf

Die neue Version behebt nicht nur Fehler, sondern bietet nun auch einen Verlauf, der sich die angeklickten Links und Seitensprünge merkt. Mit der Navigation kann dann direkt zwischen diesen vor- und zurückgesprungen werden. Darüber hinaus bietet nun auch die kostenlose Version eine Notizfunktion, um an beliebigen Stellen im Dokument Anmerkungen einzugeben. Die so veränderte Datei kann mit den Notizen jedoch nur gedruckt und nicht abgespeichert werden, Letzteres bleibt auch weiterhin der Pro-Version vorbehalten.

Neben der kostenlosen gibt es auch noch eine kostenpflichtige Pro-Version, die für 39,- US-Dollar diverse Zusatzfunktionen bietet. Die kostenlose Windows-Applikation steht auf den Seiten des Herstellers zum Download in englischer Sprache bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

MikeGab 14. Feb 2008

man kann die notizen auch in der freeware version abspeichern. sonst is das programm auch...

Thomas Anders 25. Jul 2006

FoxitReader läuft bei mir auch optimal! Sehr zu empfehlen.

fddsfsd 03. Jan 2006

http://cdrecord.berlios.de/old/private/index.html

fdsfds 03. Jan 2006

Wobei ich gerade bemerke dass das nicht funktioniert, obwohl die Funktionen (in der GUI...

Mozilla... 03. Jan 2006

Doch, gehört haben sie davon. Nur packen die in ihren Reader werweißwieviele Plugins...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /