Abo
  • IT-Karriere:

KDE 4 soll MacOS-X-Dashboard unterstützen

Desktop wird bei KDE 4 in Layer geteilt

KDE-Entwickler Zack Rusin hat einen weiteren Ausblick auf die kommende Version 4 der Desktop-Umgebung KDE gegeben. Unter anderem arbeitet er daran, die Dashboard-Funktion aus MacOS X in KDE zu integrieren. Des Weiteren soll sich der Desktop zukünftig aus verschiedenen Layern zusammensetzen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Rusin schreibt in seinem Blog, dass er die HTML-Erweiterung Canvas fast vollständig in KHTML implementiert hat. Bald soll dieser Code in den Quelltext der KDE-Entwicklungsversion einfließen, so dass das aus MacOS X bekannte Dashboard auch unter KDE 4 mit Plasma verwendet werden kann.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Interhyp Gruppe, München

Darüber hinaus arbeitet Rusin an einer "Layer-Technik" für den Desktop, wobei jede Schicht durch ein Plug-In erzeugt werden kann. Die Basis soll dabei eine Hintergrund-Schicht bieten, so dass es beispielsweise möglich wird, drei Schichten zu überlagern: eines mit einem normalen Hintergrundbild, eines mit einem Wassereffekt, wie man ihn unter MacOS X realisieren kann, und darüber eine Schicht mit den Desktop-Elementen wie Icons.

Die Layer-Technik biete noch viele weitere Möglichkeiten, so Rusin, und soll komplett nativ unterstützt werden, so dass keine Hacks notwendig sein werden, um sie zu nutzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)
  4. Notebooks, PCs und Monitore reduziert

xtraa 14. Jan 2006

Der Wassereffekt, so wie man ihn bei osx findet, wenn man ein Widget auf das Dashboard...

Slark 08. Jan 2006

Damit ist -Bdirect gemeint. Adaptive-Readahead klingt aber auch nicht schlecht.


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

      •  /