• IT-Karriere:
  • Services:

Infizierte PCs zeigen gefälschte Google-AdSense-Werbung an

Technische Hintergründe weitestgehend unklar

Die Website Techshout.com berichtet von einem neuen Angriff auf Websurfer. Mit einer Schadsoftware infizierte Rechner produzieren gefälschte Google-Werbeanzeigen - die so formatiert sind wie die richtige Adsense-Werbung - und blenden diese auf Websites ein, die der ahnungslose Surfer besucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Techshout.com berichtet, dass die Schadsoftware die Google-AdSense-Anzeigen der betroffenen Sites mit seinen eigenen Anzeigen ersetzt. Die Schadsoftware fängt man sich nach den etwas ungenauen Angaben von Techshout.com über den Besuch einer Website ein. Mit welchem Browser dies geschieht, ist nicht bekannt. Die gefälschten Anzeigen werben für die Bereiche Glücksspiel, Pornografie und ähnliche Themen, die in Google AdSense nicht zugelassen sind.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Raoul Bangera aus Indien erkannte die Schadsoftware und kontaktierte das Google-AdSense-Team. Dieses konnte auf Grund der Informationen, die Bangera laut Techshout liefern konnte, die Machenschaften bestätigen.

Außer dass es natürlich nicht jedermanns Sache ist, derartige Werbung zu lesen, gehen die legitimen AdSense-finanzierten Websites leer aus, denn die Google-Anzeigen, für die sie Geld erhalten, werden nicht mehr angezeigt. Auch die Reputation der betroffenen Websites könnte Schaden nehmen, befürchten manche Webmaster.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-40%) 35,99€
  3. 15,00€

Tippsler 03. Jan 2006

Da gibts was viel besseres: Nich auf Werbeseiten gehen o.O

xXXXx 03. Jan 2006

das ist bestimmt n greasemonkey-skript von jemandem, dem die "normale" google-werbung zu...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /