• IT-Karriere:
  • Services:

Blooover II - BlueBugging per Handy verfeinert

Spezielle Blooover-II-Version installiert sich auf fremde Handys

Mit Blooover II haben Martin Herfurt und seine Trifinite-Kollegen anlässlich des Chaos Communication Congress 2006 (22C3) eine neue Version ihrer zum Ausprobieren von Bluetooth-Sicherheitslücken gedachten Handy-Software veröffentlicht. Eine spezielle Blooover-II-Version kann sich gar auf fremde Mobiltelefone installieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Blooover II soll etwas komfortabler zu bedienen sein und mehr Informationen über in der Nähe betriebene Mobiltelefone mit aktivem Bluetooth anzeigen. Zu den unterstützten Angriffsmethoden zählen der bekannte BlueBug-Angriff zum Ausspähen von Telefonnummern, Versenden und Empfang von SMS und weiteren Dingen, der BlueSnarf-Angriff zum Auslesen beliebiger Daten und der HeloMoto-Angriff, der BlueBugging und BlueSnarfing verbindet. Außerdem lassen sich modifizierte Objekte per OBEX versenden.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg

Die Breeeder-Edition von Blooover II kann sich selbst auf ungesicherte Mobiltelefone kopieren, verbreitet sich von dort allerdings nicht weiter. Schaden wird nicht angerichtet, auch kann mit Blooover II nichts gelöscht, wohl aber kopiert werden. Wie üblich weisen die Bluetooth-Experten darauf hin, dass Blooover und Blooover II mit Bedacht und nicht zum Schaden anderer eingesetzt werden.

Blooover II ist eine J2ME-Anwendung und läuft auf Mobiltelefonen mit MIDP 2.0 und der Bluetooth-API JSR-82. Sie steht zur privaten Nutzung kostenlos zum Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

wed 03. Dez 2007

nonameatall 01. Okt 2007

echt wahnsinn wie oft man durch google bei golem landet und keine antworten erhaelt...

Crasher 12. Mai 2007

Die anwendung lässt sich auf dem Ericson w019i nicht installieren Vorschläge ?

iknowthat 26. Jul 2006

die bluetooth-version des k700i entspricht nicht der geforderten! kann somit nicht...

J C D 15. Jun 2006

laüft auf dem Nokia 6230i wenn das blutooth beim "Opfer" Passwortgeschüzt ist geht nichts...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

    •  /