Abo
  • IT-Karriere:

Blooover II - BlueBugging per Handy verfeinert

Spezielle Blooover-II-Version installiert sich auf fremde Handys

Mit Blooover II haben Martin Herfurt und seine Trifinite-Kollegen anlässlich des Chaos Communication Congress 2006 (22C3) eine neue Version ihrer zum Ausprobieren von Bluetooth-Sicherheitslücken gedachten Handy-Software veröffentlicht. Eine spezielle Blooover-II-Version kann sich gar auf fremde Mobiltelefone installieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Blooover II soll etwas komfortabler zu bedienen sein und mehr Informationen über in der Nähe betriebene Mobiltelefone mit aktivem Bluetooth anzeigen. Zu den unterstützten Angriffsmethoden zählen der bekannte BlueBug-Angriff zum Ausspähen von Telefonnummern, Versenden und Empfang von SMS und weiteren Dingen, der BlueSnarf-Angriff zum Auslesen beliebiger Daten und der HeloMoto-Angriff, der BlueBugging und BlueSnarfing verbindet. Außerdem lassen sich modifizierte Objekte per OBEX versenden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Die Breeeder-Edition von Blooover II kann sich selbst auf ungesicherte Mobiltelefone kopieren, verbreitet sich von dort allerdings nicht weiter. Schaden wird nicht angerichtet, auch kann mit Blooover II nichts gelöscht, wohl aber kopiert werden. Wie üblich weisen die Bluetooth-Experten darauf hin, dass Blooover und Blooover II mit Bedacht und nicht zum Schaden anderer eingesetzt werden.

Blooover II ist eine J2ME-Anwendung und läuft auf Mobiltelefonen mit MIDP 2.0 und der Bluetooth-API JSR-82. Sie steht zur privaten Nutzung kostenlos zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 369€ + Versand
  3. 127,99€ (Bestpreis!)

wed 03. Dez 2007

nonameatall 01. Okt 2007

echt wahnsinn wie oft man durch google bei golem landet und keine antworten erhaelt...

Crasher 12. Mai 2007

Die anwendung lässt sich auf dem Ericson w019i nicht installieren Vorschläge ?

iknowthat 26. Jul 2006

die bluetooth-version des k700i entspricht nicht der geforderten! kann somit nicht...

J C D 15. Jun 2006

laüft auf dem Nokia 6230i wenn das blutooth beim "Opfer" Passwortgeschüzt ist geht nichts...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /