Abo
  • Services:
Anzeige

XviD 1.1.0 ist fertig (Update 2)

MPEG-4-basierter Codec im Quellcode für Windows und Linux veröffentlicht

Das XviD-Team hat die stabile Version 1.1.0 seines MPEG-4-basierten Videocodecs im Quellcode veröffentlicht. Im Vergleich zur im April 2005 erschienenen XviD 1.1.0-Beta 2 wurden einige Probleme beseitigt und auch die VFW- und DShow-Frontends verbessert.

Wer bisher noch mit XviD 1.0.3 gearbeitet hat, wird die größten Veränderungen feststellen, vor allem bei niedrigeren Bitraten, den neuen Post-Processing-Funktionen, der Kompatibilität zu DivX und verschiedenen Encoder- und Decoder-Beschleunigungen. Herausgeflogen ist die Unterstützung für Kodierung mit sehr kleinen Auflösungen. Solange eine für ältere XviD-Versionen gedachte Anwendung diese Funktion nicht nutzt, soll XviD 1.1.0 kompatibel zu ihr sein.

Anzeige

XviD 1.1.0 lässt sich mittels GCC 4.0 kompilieren, die Anpassung dafür soll nun abgeschlossen sein. Eine Änderungsliste findet sich auf Xvid.org. Sie bietet aber weniger Details als die Changelog-Dateien der Quellcode-Pakete, die auch Code für x86-64-CPUs und PowerPC enthalten.

Eine Installationsversion für Windows-Nutzer gibt es bisher noch nicht, es ist aber zu hoffen, dass Nic oder Koepi bald damit aufwarten werden. Ansonsten heißt es: selbst kompilieren.

Nachtrag vom 31. Dezember 2005, 11:20 Uhr:
Koepi hat gestern Abend eine Windows-Installationsdatei für die XviD 1.1.0 Final ins Netz gestellt. Um 8:30 Uhr am heutigen Morgen hat er sie durch eine überarbeitete Fassung ersetzt, da ein Fehler in der De-Installationsroutine nicht nur den XviD-Codec-Schlüssel aus der Registry austrägt, sondern auch die Schlüssel anderer Codecs. Anwendungen finden dann keine Codecs mehr. Koepi rät deshalb allen, die überarbeitete Version des XviD-Installers darüber zu installieren - ohne zuvor den problematischen De-Installer zu nutzen.


eye home zur Startseite
th3doc 17. Dez 2007

Die Antwort solltest dú zwar schon lange haben aber dennoch für alle anderen die suchen...

Maja 20. Jan 2006

Gibts denn bei x264 auch 5.1 unterstützung?! das bietet ja mainconcept zb nicht an, dafür...

chojin 03. Jan 2006

Danke für den Tipp! Ich hatte nicht zu hoffen gewagt, dass es wirklich so einfach ist...

bollstedt 02. Jan 2006

Mir wurde im gulli board geholfen. Das ist ein "gemodete" Windows Xvid Version, die mit 2...

gffdg 02. Jan 2006

hoppala


Kreativrauschen / 30. Dez 2005

XviD 1.1.0 erschienen

Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 30. Dez 2005



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 79,99€ statt 119,99€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Da wurde es auf den Punkt gebracht...

    bombinho | 23:12

  2. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    stoney0815 | 23:11

  3. Re: und warum??? Weil binbash shell und so ein kack

    burzum | 23:08

  4. Re: Kaum einer will Glasfaser

    DieDy | 23:05

  5. Re: Kunden lieben es, gemolken zu werden

    ChMu | 22:53


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel