Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft lehrt 3D-Spieleentwicklung - kostenlos per Webcast

Für C#-Entwickler gedachte Einführung in 3D-Spieleprogrammierung

Mit elf freien, englischsprachigen Webcasts zu unterschiedlichen Themen will Microsoft Interessierten einen Einblick in die 3D-Spieleentwicklung geben. Für die Lektionen setzt Microsoft auf die "Visual C# 2005 Express Edition", die sich eher an Einsteiger richtet - dennoch geht es in den Webcasts ans Eingemachte, Programmier-Erfahrung muss bereits vorhanden sein.

Die Ausbilder des DigiPen Institute, die Microsoft mit den Webcasts beauftragt hat, sollen den Zuschauern nach einer Einführung in die 3D-Spieleentwicklung und 3D-Engines zeigen, wie sie mit Hintergründen, Objekten und Kollisionen umgehen. Auch die Themen Gameplay, Bedienung, Künstliche Intelligenz (KI), die Nutzung von Spielstufen und zusätzliche Spielfigurfunktionen sollen besprochen werden.

Anzeige

Der erste einstündige Live-Webcast startet am 16. Januar 2006, der letzte findet am 7. Februar 2006 jeweils von 10 bis 11 Uhr A.M. Pacific Time (PST) statt. Betrachter aus Deutschland müssen dann jeweils ab 18:00 Uhr vor dem Rechner sitzen. Eine Liste der Lektionen findet sich online auf Microsofts Website.

Es ist zu erwarten, dass Microsoft den 3D-Spieleentwicklungskurs auch zum späteren Abrufen bereitstellen wird. Zumindest ist dies bei einem vorherigen 2D-Spieleentwicklungskurs, der deutlich weniger Programmier-Erfahrung voraussetzt, und einer Einführung in die KI-Entwicklung mittels des Hoshimi-Projekts der Fall.


eye home zur Startseite
craesh 01. Jan 2006

#1 Habe ich irgendwann, und irgendwo behauptet, dass C# nicht verwendet wird, sondern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 17,99€
  3. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  2. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  3. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  4. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  5. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  6. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  7. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  8. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  9. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  10. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Beamten-Taugenichtse (kwt)

    logged_in | 11:34

  2. Schon witzig

    Solarix | 11:34

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 11:32

  4. Endlich remove für Streams

    Chew | 11:32

  5. Re: Absicht?

    gr0mgr0m | 11:32


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel