• IT-Karriere:
  • Services:

BitTorrent-Erweiterung für Firefox geplant

AllPeers erlaubt Datentausch im Mozilla Firefox

Mit AllPeers entsteht derzeit eine Peer-to-Peer-Erweiterung für den Webbrowser Firefox. Sie soll den privaten Datenaustausch ermöglichen und dabei jeglichen Datentransfer verschlüsseln. Später sollen auf AllPeers basierende, kostenpflichtige Dienste folgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwickler nutzen Firefox und BitTorrent, um ihre Peer-to-Peer-Lösung zu realisieren. AllPeers bettet sich dabei mit einer eigenen Seitenleiste in den Browsers ein und erlaubt dort die Verwaltung der Kontakte. Ein Passwort soll zum Datentausch nicht erforderlich sein, vielmehr soll der Nutzer explizit festlegen können, wer Zugriff auf welche Daten erhält. Die Datenübertragung soll dann verschlüsselt erfolgen. Nähere technische Details gibt es derzeit noch nicht, AllPeers soll aber in jedem Fall einen kompletten BitTorrent-Client umfassen, mit dem sich auch normale Torrents herunterladen lassen.

AllPeers soll, wie Firefox, unter Windows, MacOS X und Linux laufen und zumindest kostenlos sein. Einen Erscheinungstermin gaben die Entwickler jedoch noch nicht bekannt. Nach ausgiebigen internen Tests soll erst einmal eine Betaphase folgen. Später seien auch kostenpflichtige Angebote auf Basis von AllPeers geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

DSK 03. Jan 2006

Der Kommentar ist natürlich selten dämlich. Von geklaut kann hier schonmal überhaupt...

Captain Kirk 30. Dez 2005

Es geht ja nur im ersten Schritt um BT, eigentliches Ziel ist die Errichtung einer...

Captain Kirk 30. Dez 2005

Unfug. Ich nutze gar keine illegale Software. Schon lange nicht mehr, unabhängig von den...

DMS 29. Dez 2005

Hm. Ich habe 128 MB RAM. Da fallen 16 MB schon ins Gewicht.

BitSpirit 29. Dez 2005

BitSpirit ist der schönste Torrent-Client :) Probiert mal aus. www.167bt.com/intl/


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
    Mi Note 10 im Hands on
    Fünf Kameras, die sich lohnen

    Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
    3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

      •  /