Abo
  • Services:

BitTorrent-Erweiterung für Firefox geplant

AllPeers erlaubt Datentausch im Mozilla Firefox

Mit AllPeers entsteht derzeit eine Peer-to-Peer-Erweiterung für den Webbrowser Firefox. Sie soll den privaten Datenaustausch ermöglichen und dabei jeglichen Datentransfer verschlüsseln. Später sollen auf AllPeers basierende, kostenpflichtige Dienste folgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwickler nutzen Firefox und BitTorrent, um ihre Peer-to-Peer-Lösung zu realisieren. AllPeers bettet sich dabei mit einer eigenen Seitenleiste in den Browsers ein und erlaubt dort die Verwaltung der Kontakte. Ein Passwort soll zum Datentausch nicht erforderlich sein, vielmehr soll der Nutzer explizit festlegen können, wer Zugriff auf welche Daten erhält. Die Datenübertragung soll dann verschlüsselt erfolgen. Nähere technische Details gibt es derzeit noch nicht, AllPeers soll aber in jedem Fall einen kompletten BitTorrent-Client umfassen, mit dem sich auch normale Torrents herunterladen lassen.

AllPeers soll, wie Firefox, unter Windows, MacOS X und Linux laufen und zumindest kostenlos sein. Einen Erscheinungstermin gaben die Entwickler jedoch noch nicht bekannt. Nach ausgiebigen internen Tests soll erst einmal eine Betaphase folgen. Später seien auch kostenpflichtige Angebote auf Basis von AllPeers geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 1.299,00€

DSK 03. Jan 2006

Der Kommentar ist natürlich selten dämlich. Von geklaut kann hier schonmal überhaupt...

Captain Kirk 30. Dez 2005

Es geht ja nur im ersten Schritt um BT, eigentliches Ziel ist die Errichtung einer...

Captain Kirk 30. Dez 2005

Unfug. Ich nutze gar keine illegale Software. Schon lange nicht mehr, unabhängig von den...

DMS 29. Dez 2005

Hm. Ich habe 128 MB RAM. Da fallen 16 MB schon ins Gewicht.

BitSpirit 29. Dez 2005

BitSpirit ist der schönste Torrent-Client :) Probiert mal aus. www.167bt.com/intl/


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /