Abo
  • Services:

GIMPS-Projekt findet 43. Mersennsche Primzahl

Mersennsche Primzahl mit mehr als 9 Millionen Stellen entdeckt

Bereits am 15. Dezember 2005 entdeckte ein Team der Central Missouri State University um Dr. Curtis Cooper und Dr. Steven Boone im Rahmen des GIMPS-Projektes die 43. und bislang größte Mersennsche Primzahl: 2^30.402.457 - 1. Mittlerweile wurde die Primeigenschaft der Zahl bestätigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Primzahl hat über 9,152 Millionen Stellen und verfehlt damit knapp die Qualifikation für eine Prämie in Höhe von 100.000 US-Dollar, die von der Electronic Frontier Foundation für die erste Primzahl mit mehr als 10 Millionen Stellen ausgesetzt wurde.

Stellenmarkt
  1. Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Die Wissenschaftler beteiligen sich zum Teil seit sieben Jahren am GIMPS-Projekt und koordinieren mehr als 700 PCs auf der Suche nach Primzahlen.

Primzahlen sind natürliche Zahlen außer 1, die nur durch eins und sich selbst teilbar sind. Die Mersennschen Primzahlen, benannt nach dem französischen Mönch und Mathematiker Marin Mersenne (1588-1648), müssen sich zudem nach der Gleichung p=2^q-1 darstellen lassen, wobei auch q eine Primzahl sein muss.

Primzahlen spielen heute beispielsweise in der Kryptographie eine wesentliche Rolle.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,00€
  2. 264,00€
  3. ab 479€

RandomHero 31. Dez 2005

Ist doch abgedruckt: 2^30.402.457 - 1 ;)

alt 30. Dez 2005

Ich meine, dass 1 ist durch 1 und sich selbst (1) teilbar - Primazahl

Chregu 30. Dez 2005

100000 Dollar für 7 Jahre Arbeit? Das ist vielleicht etwas Süssstoff im Tee...

Mario _ Hana 28. Dez 2005

Als ich den Artikel mit der Primzahl las, musste ich zwangsläufig an diesen "Artikel...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /