• IT-Karriere:
  • Services:

Dell Großbritannien installiert Firefox auf seinen Rechnern

Signalwirkung auch auf andere Länder?

Firefox-Entwickler Blake Ross hat in seinem Blog mitgeteilt, dass Dell Großbritannien nun standardmäßig Firefox als vorinstallierte Software auf den Desktops und Notebooks des Unternehmens ausliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang wurde wie in allen anderen Ländern auch lediglich der Internet Explorer als Teil von Windows XP mitgeliefert. Der britische Inquirer hatte zuvor berichtet, dass Dell mit der Vorinstallation von Firefox einen Versuch gestartet habe, da der alternative Browser bei seinen Kunden beliebt sei.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)

Durch die Vorinstallation werden viele Einstiegskunden, die den vorinstallierten Browser auf dem Betriebssystem nutzen, an Firefox herangeführt, so die Argumentation der Beführworter. Der Internet Explorer ist bei den Dell-Rechnern aber weiterhin vorhanden.

Ob Dell künftig auch in den anderen Ländern wie seinem Stammland USA oder in Deutschland den gleichen Weg geht, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

marmara 20. Jul 2010

Mich würde interessieren ob beim ersten Starten von Firefox ich auch die Wahl habe einen...

Rene L. 02. Jan 2006

Hallo, ich würde einmal versuchen, wie sich Firefox nach einer Neuinstallation verhält...

BSDDaemon 30. Dez 2005

Ja... die Beachtung hast du bekommen ;)

BSDDaemon 30. Dez 2005

Ja, denn nicht kritisch, nicht einmal ansatzweise... also? Wo ist das Problem?

Dellphin 29. Dez 2005

Ja man, wie oft man das miterleben darf! Aber nach einiger Zeit sagt man auch dazu schon...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
    Von Katrin Ohlmer

    1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
    2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
    3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

      •  /