Kein Flash Player 8 für Linux

Vorerst keine 64-Bit-Version geplant

Tinic Uro, der bei Adobe am Flash Player arbeitet, hat in seinem Blog verraten, dass es vorerst keinen Flash Player in Version 8 für Linux geben wird. Stattdessen soll erst wieder Version 8.5 auch für das freie Betriebssystem erscheinen - eine 64-Bit-Variante wird es aber auch dann nicht geben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Flash Player 8.5 für Linux soll kurz nach der Veröffentlichung der Windows- und MacOS-Varianten erscheinen, schreibt Uro. Durch das Überspringen der Version 8 sollen Verzögerungen vermieden werden, da die Version 8.5 bereits kurz nach Version 8 angekündigt wurde. Auch die neuen virtuellen Maschinen (Actionscript Virtual Machine), die bei Flash 8.5 unter der Haube arbeiten, sollen von Anfang an mit dem GCC zusammenarbeiten.

Eine 64-Bit-Version wird es allerdings auch dann nicht geben. Anders als viele denken würden, wäre es mit dem Neukompilieren nicht getan, so Uro. Vielmehr liefen bestimmte Teile bisher nur mit 32-Bit-Pointern und die Anpassung und Tests für 64-Bit seien nicht nebenbei zu erledigen. 64-Bit-Anwender bittet Uro daher um Geduld, man sei sich bewusst, dass man eine Lösung finden müsse.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Jan 08. Jul 2006

Dann verstehe ich die Diskussion um beispielsweise www.2advanced.com oder micro.gameboy...

adlerweb 05. Jul 2006

Dem schließ ich mich so an :)

Fragrüdiger 29. Dez 2005

Dann versuch das bitte mal. Glaubst du das wirklich oder willst du uns desinformieren...

sl00p 27. Dez 2005

Flash ist ja ansich ganz nett, aber wenn es netmal ne Linux PPC oder 64Bit Version gibt...

/mecki78 27. Dez 2005

Oder man muss zumindest vernuenftig programmieren. Wenn man es nicht schafft aus 32 Bit...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /