Abo
  • Services:

Kein Flash Player 8 für Linux

Vorerst keine 64-Bit-Version geplant

Tinic Uro, der bei Adobe am Flash Player arbeitet, hat in seinem Blog verraten, dass es vorerst keinen Flash Player in Version 8 für Linux geben wird. Stattdessen soll erst wieder Version 8.5 auch für das freie Betriebssystem erscheinen - eine 64-Bit-Variante wird es aber auch dann nicht geben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Flash Player 8.5 für Linux soll kurz nach der Veröffentlichung der Windows- und MacOS-Varianten erscheinen, schreibt Uro. Durch das Überspringen der Version 8 sollen Verzögerungen vermieden werden, da die Version 8.5 bereits kurz nach Version 8 angekündigt wurde. Auch die neuen virtuellen Maschinen (Actionscript Virtual Machine), die bei Flash 8.5 unter der Haube arbeiten, sollen von Anfang an mit dem GCC zusammenarbeiten.

Eine 64-Bit-Version wird es allerdings auch dann nicht geben. Anders als viele denken würden, wäre es mit dem Neukompilieren nicht getan, so Uro. Vielmehr liefen bestimmte Teile bisher nur mit 32-Bit-Pointern und die Anpassung und Tests für 64-Bit seien nicht nebenbei zu erledigen. 64-Bit-Anwender bittet Uro daher um Geduld, man sei sich bewusst, dass man eine Lösung finden müsse.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 149€ (Bestpreis!)

Jan 08. Jul 2006

Dann verstehe ich die Diskussion um beispielsweise www.2advanced.com oder micro.gameboy...

adlerweb 05. Jul 2006

Dem schließ ich mich so an :)

Fragrüdiger 29. Dez 2005

Dann versuch das bitte mal. Glaubst du das wirklich oder willst du uns desinformieren...

sl00p 27. Dez 2005

Flash ist ja ansich ganz nett, aber wenn es netmal ne Linux PPC oder 64Bit Version gibt...

/mecki78 27. Dez 2005

Oder man muss zumindest vernuenftig programmieren. Wenn man es nicht schafft aus 32 Bit...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /