Abo
  • Services:
Anzeige

Irfanview 3.98 - Kostenloser Bildbetrachter überarbeitet

Mehr Dateiformate, Batch-Funktionen und Slideshow-Optionen

Irfan Skiljan hat seinen als Freeware angebotenen Windows-Bildbetrachter Irfanview in der neuen Version 3.98 veröffentlicht und auch das zugehörige Plug-In-Paket erweitert. Neu unterstützt werden Postscript-, EPS- und PDF-Formate, das HDR-Format und 3GP-Dateien. Zudem gibt es weitere Bildbearbeitungseffekte, auch die Datei- und Vorschau-Optionen wurden mächtiger.

Für die Slideshow-Darstellung gibt es nun auch einen Überblend-Effekt und Textinformationen lassen sich an anderen Stellen platzieren. Außerdem kann die Diaschau auch im Fenster erfolgen - und per Kommandozeile auch auf bestimmten Bildschirmen ausgegeben werden. Um schneller das gewünschte Bild in der eigenen Sammlung zu finden, können in der Thumbnail-Ansicht nun auch Unterordner mit einbezogen werden. Auf Wunsch kann nun bei der Thumbnail-Darstellung das Irfanview-Hauptfenster deaktiviert werden.

Anzeige

Für die schnelle Konvertierung bzw. Bearbeitung vieler Bilder im Batch-Modus wurde selbiger erweitert - etwa um Bilder zurechtzuschneiden oder Texte einzufügen. Dazu gibt es für die automatische Umbenennung noch neue Platzhalter wie Datum und Zeit.

Zu den restlichen Änderungen zählen auch zwei neue Knöpfe, eine mitgelieferte, aber nur auf Wunsch installierte Google-Toolbar sowie einige Fehlerbereinigungen. Letztere betreffen vor allem die Slideshow- und Druckfunktionen.

Irfanview 3.98 ist - mit einigen Monaten Abstand zur Vorgängerversion - seit dem 24. Dezember 2005 zum Download erhältlich. Gleiches gilt für das überarbeitete Plug-In-Paket. Bei kommerzieller Nutzung erbittet Skiljan eine Spende bzw. Registrierungsgebühr von lediglich 10,- Euro; die kostenlose Nutzung ist nicht-kommerziellen Zwecken vorbehalten.


eye home zur Startseite
thomas_sxdf 05. Jan 2008

und dabei ein Bein abbrechen... Viele Windows Bordmittel ermöglichen grundlegende...

Dr. Cloogshice 28. Dez 2005

Vergiss upx, putty und FoxitReader nicht und der USB-Stick Grundausstattung ;-)

kickedbyheise 27. Dez 2005

hä? dann kauf es dir doch einmal!

Paulix 27. Dez 2005

Kann ich nicht bestätigen. (WinXPPro) Ist bei mir noch nie(!) abgestürzt.




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. mobileX AG, München
  3. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Erinnert mich alles an Wallie

    Prinzeumel | 02:49

  2. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 01:57

  3. Re: Überschrift

    486dx4-160 | 01:35

  4. Re: gesamtwirtschaftlich gesehen günstiger...

    486dx4-160 | 01:29

  5. Re: F-Zero

    Bujin | 01:25


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel