Abo
  • Services:

The Bat! Voyager: E-Mail-Programm auf dem USB-Stick

Nur in Verbindung mit der Professionell-Lizenz nutzbar

Das E-Mail-Programm The Bat! gibt es in einer neuen Version, die auf dem USB-Stick läuft und so an verschiedenen Rechnern benutzt werden kann, ohne dass man das Programm jedes Mal aufs Neue installieren muss. The Bat! Voyager bietet dabei die gewohnte Oberfläche des TheBat!-E-Mail-Clients.

Artikel veröffentlicht am ,

The Bat! Voyager bietet eine Verschlüsselung, die sich nicht nur auf die E-Mails, sondern auch auf die Adressbuchdaten erstrecken soll. Auch im Falle eines Verlustes oder Diebstahls des USB-Sticks soll man so ruhig schlafen können.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Wer The Bat! Voyager verwenden möchte, benötigt eine Lizenz für Bat! Professionell. Die Registrierungsdaten gibt man in The Bat! Voyager ein und kann die Software dann nutzen.

Hersteller RITLabs bietet registrierten Benutzern der Home-Version derzeit ein vergünstigtes Upgrade auf die Professionell-Version für 5,- Euro (anstatt 22,50 Euro) an.

Die Voyager-Version des E-Mail-Clients ist 9,2 MByte groß und kann ab sofort heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€

Andre115 08. Feb 2006

BFZ andre hier meld dich mal hab nich von dir.....nr. mail etc

tom99 02. Jan 2006

Seit dem ich für The Bat bei jedem größeren Update ein recht üppigen betrag zahlen muss...

Pickwick 25. Dez 2005

Dann plaudere doch einmal ein wenig aus dem Nähkästchen von all den Bugs und noch offenen...

Paladin 25. Dez 2005

Benutzt doch JaMT (http://jamt.techcrawler.de). Einfach installieren, Konten anlegen und...

Hmmm 24. Dez 2005

Soweit ich weiss, galt das fuer alte Flash Speicher. Aktuelle koennen wohl weit ueber 1...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /