Wissenschaftler gegen neues Breitband-Monopol

WAR: VDSL sollte erst recht reguliert werden

Der Wissenschaftliche Arbeitskreis für Regulierungsfragen sieht ein mögliches neues Monopol für die Telekom im Breitbandbereich kritisch. Die Telekom will in ausgewählten Ballungsräumen per VDSL Internetzugänge mit 50 MBit/s anbieten, drängt aber darauf, dieses Netz zunächst allein nutzen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

In einer Stellungnahme vom 14. Dezember 2005 bezieht der Wissenschaftliche Arbeitskreis für Regulierungsfragen, der die Bundesnetzagentur berät, Position. Der geplante Ausbau sei grundsätzlich geeignet, in den Ballungsräumen neue Möglichkeiten der Breitbandnutzung zu erschließen. Allerdings handle es sich bei der Verlängerung der geplanten Glasfaser-Strecken mit VDSL nicht um eine grundlegende Netzinnovation, sondern um eine graduelle Evolution eines bestehenden Netzes, so die Wissenschaftler.

Stellenmarkt
  1. (Senior) ABAP-Entwickler (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden (Home-Office möglich)
  2. IT Service Desk Lead (w/m/d)
    infraView GmbH, Mainz
Detailsuche

Auch fehle bislang der Nachweis, dass es sich dabei um einen neuen Markt handle, womit das Angebot aus der bestehenden Regulierung herausfallen würde. Das geplante VDSL-Angebot biete lediglich die doppelte Bandbreite von ADSL2+.

Die Wissenschaftler kritisieren zudem, dass es in Deutschland derzeit keinen Wettbewerb zwischen verschiedenen Infrastrukturen für Breitbandzugänge gibt. Lediglich die TV-Kabelnetze seien eine potenzielle Alternative, der Ausbau beginne hier aber erst. Auch Funktechniken wie WiMAX seien eher punktuelle Alternativen, nicht aber in der Breite.

Eine Regulierung der Telekom sei vor diesem Hintergrund eine zwingende Voraussetzung für die Entstehung und Weiterentwicklung von Wettbewerb. Dies gelte erst recht für die geplanten Glasfaserstrecken. Die Absprachen im Koalitionsvertrag von CDU und SPD, der eine Herausnahme des Glasfasernetzes aus der Regulierung vorsieht, halten die Wissenschaftler für einen falschen Weg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


THEMASTER 18. Jan 2010

Ausbaustufe nicht geplant nächster VDSL2+ Knoten in 100km Entfernungn.... Die nachrichten...

SHADOW-KNIGHT 30. Dez 2005

Auch wenn das jetzt nicht sehr populär wird: ERST lesen, DANN meckern! Wer bezahlt denn...

ICECRUSHER 26. Dez 2005

Mich würde es viel mehr interessieren wenn die WiMAX ausbauen würden, ich wohne zwar in...

Raiden 26. Dez 2005

außerdem wenn ich das schon höre: VDSL Netz sollte reguliert werden aha der freie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /