Abo
  • Services:

Frankreich: Neue Diskussion um Urheberrechtsverschärfung

Abstimmung in der Nacht bringt überraschendes Ergebnis

Die französische Nationalversammlung hat in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember überraschend einen Gesetzesentwurf verabschiedet, der die Downloads von P2P-Börsen legalisieren könnte. Es war eine knappe Abstimmung von 30:28 Stimmen, allerdings hat die Nationalversammlung eigentlich 577 Abgeordnete, doch als die Debatte anfing, war es bereits nach 21 Uhr.

Artikel veröffentlicht am ,

Die anwesenden Abgeordneten stimmten dafür, dass der Download von P2P-Netzen genauso behandelt werden solle wie die Privatkopie. Das Ganze stellt einen Affront gegen den französischen Kultur- und Informationsminister Renaud Donnedieu de Vabres dar, der eigentlich genau das Gegenteil erreichen wollte. Für den Gesetzesentwurf stimmten unter anderem 22 Abgeordnete der regierenden UMP (Union pour un Mouvement Populaire).

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach

Der jetzige Entwurf ist nur der Anfang einer von den Befürwortern geplanten Änderung des Gesamtsystems, an deren Ende eine Pauschallizenz für P2P-Downloads stehen soll. Bezahlt werden soll diese von den ISPs (Internet Service Providern). Der Entwurf erwähnt derzeit allerdings nur Download, Uploads hingegen nicht. Faktisch müsste auch noch eine Regelung für Uploads dazukommen, da die "Tausch"-Börsen nunmal sowohl Up- als auch Downloads mit sich bringen.

Auch aus anderer Sicht ist absehbar, dass die jetzige Abstimmung keinen Erfolg auf Dauer haben wird. Bei der Abstimmung stimmten 30 Abgeordnete für und 28 gegen den Gesetzesentwurf. Zumindest aber wird auf Grund der parlamentarischen Vorgänge die Debatte über die geplante und umstrittene Urheberrechtsreform in Frankreich neu entfacht werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. (-78%) 4,44€
  4. 4,99€

under no skin 05. Jan 2006

Hi leutz: mal ne frage: wie stehts bei euch mit mehreren filesharez gleichzeitig...

ichhabkeinennamen 23. Dez 2005

Es sagt aber niemand, dass diese Verfassung unbedingt logisch ist.. komische Demokratie..

coma 23. Dez 2005

Nein, kann es nicht - selbst wenn eine Minderheit davon um Mitternacht eine andere...

Salix 22. Dez 2005

schaut mal bei http://fippu.ch/ vorbei. Da wird die Laufende Sitzung kommentiert...

$pawn 22. Dez 2005

Womit wir wieder beim Thema wären, denkst du ernsthaft die Lobbyisten lassen sich nichts...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /