Abo
  • Services:

QEMU 0.8 mit SMP-Unterstützung

Emulator unterstützt erstmals USB-Geräte

Der freie Emulator QEMU unterstützt in der neu erschienenen Version 0.8 nun auch SMP-Systeme und USB-Geräte. Darüber hinaus nahmen die Entwickler weitere Verbesserungen vor, so beispielsweise in Bezug auf die Unterstützung von MacOSX.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die von Fabrice Bellard unter der GPL entwickelte Software emuliert die komplette Hardware und unterstützt mittlerweile neben der x86-Architektur eine breite Palette von Systemen wie ARM, PowerPC oder SPARC. Dabei kann QEMU komplette Systeme samt virtueller Festplatten und Grafikkarten emulieren und unterscheidet sich damit von Virtualisierungslösungen wie Xen, die für I/O-Funktionen ein richtiges API anbieten.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  2. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe

QEMU 0.8 kann nun dank SMP-Unterstützung auch mehrere CPUs nutzen und bietet diese Neuerung auch Nutzern der SPARC-Architektur an. Weiterhin werden einige USB-Geräte unterstützt, wobei diese Funktion noch sehr eingeschränkt sein soll.

Außerdem können bei Linux-Hosts die serielle und die parallele Schnittstelle genutzt werden und es kamen Treiber für DirectSound und Alsa hinzu. Ferner wurden Verbesserungen in Bezug auf MacOS X vorgenommen und der Emulator unterstützt ab sofort VLANs.

QEMU 0.8 kann ab sofort heruntergeladen werden. Neben dem Quelltext sind unter anderem auch Pakete für Windows und MacOS X verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 32,99€
  3. 45,95€
  4. 23,49€

fhi 13. Apr 2006

Hallo zusammen. Ich habe den qemu in einer pre-Version 0.8 (CVS Snapshot vom 08.03.06...

unwichtig 26. Dez 2005

also bei meinem auto vergleichbar zu windoof: ja(in). immerhin steht stop unterhalb der...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /