Abo
  • Services:

RTL plant Spartensender und Digitalkabeleinspeisung

Kabel Deutschland verbreitet RTL-Programme künftig digital

Die RTL-Sendergeruppe hat mit Kabel Deutschland einen Einspeisungsvertrag unterzeichnet, nach dem zukünftig RTL, VOX, RTL 2, Super RTL und n-tv via Kabel in 13 Bundesländern digital empfangen werden können. Außerdem plant man parallel zu den so genannten "Free-TV-Programmen" auch den Start von Spartenkanälen und Pay-TV-Angeboten auf der Kabel-Digital-Home-Plattform.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis mindestens Ende 2009 will man zusätzlich zur digitalen Verbreitung RTL, VOX, RTL 2, Super RTL und n-tv auch noch analog unverschlüsselt im Kabelnetz der KDG verbreiten. Bereits bestehende digitale Sender der RTL-Familie wie "Traumpartner TV" sollen ebenfalls ins digitale Kabel eingespeist werden.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. Qimia GmbH, Köln

Die Sender werden "grundverschlüsselt" ausgestrahlt, so RTL. Das bedeutet für die Kunden, dass sie für den Digitalempfang einen zusätzlichen digitalen Receiver und eine Smartcard benötigen. Die Freischaltung für die bestehenden Digitalkunden ist allerdings kostenfrei, teilte das Unternehmen mit. Neukunden zahlen einmalige 14,50 Euro "Freischaltentgelt".

Im Kabelnetz der KDG sind nach Angaben des Unternehmens die 30 digitalen Programme der öffentlich-rechtlichen Sender sowie derzeit acht digitale private Sender zu empfangen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 49,95€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 46,99€

sommer 26. Apr 2006

: Wir haben seit ca. 3 Monaten den Telefon- und Internetanschluss bei Kabel...

DER ZONK 02. Jan 2006

Hi all Wie schon gemeldet ist RTL mit seiner Programm Family auch im Digital Kabel von...

Bullt 23. Dez 2005

Genau so sehe ich das auch.

Jami 23. Dez 2005

Wir werden immer noch das gleiche im Fernsehen sehen wie jetzt auch da gibst nur noch...

franzi 23. Dez 2005

Soll man zusätzlich Geld bezahlen das alles schon gesehne noch einmal wiederholt wird...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
    Interview Alienware
    "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

    Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
    2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

      •  /