• IT-Karriere:
  • Services:

PhPepperShop 2.0 mit Lagerbestandsverwaltung

Shop-Software mit verbesserter Skalierbarkeit

Der ursprünglich im Rahmen einer Diplomarbeit entwickelte Online-Shop PhPepperShop ist nun in Version 2.0 mit zahlreichen Neuerungen erschienen. So verabschiedet sich die neue Version vom alten Frame-Design, soll leistungsfähiger sein und auch bei abgeschaltetem JavaScript und Cookies funktionieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Version der Shop-Software verwendet Tabellen anstelle von Frames und soll sich sehr detailliert anpassen lassen. Auch unerfahrene Shop-Betreiber sollen durch die neue Layout-Verwaltung problemlos größere Design-Änderungen durchführen können.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. OAS Automation GmbH, Berlin

Vor allem aber die Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit wurde nach Angaben des Herstellers gesteigert, so dass auch Seiten mit über 300.000 Kunden und mehr als 50.000 Artikeln kein Problem darstellen sollen.

Neu ist ebenso eine Lagerbestandsverwaltung, die optional aktiviert werden kann. So kann beispielsweise für jeden Artikel ein Mindestlagerbestand definiert werden und Artikel lassen sich ausblenden, wenn sie nicht am Lager sind. Die Aktualisierung des Lagerbestands kann entweder direkt durch den Shop, manuell oder mit Software eines anderen Anbieters erfolgen.

Versandarten und Zahlungsarten sind nun an das Lieferland gekoppelt, um so bestimmte Zahlungsarten für die Lieferung in festgelegte Länder zu deaktivieren. Kunden können sich zudem schon auf der Startseite in ihr Kundenkonto einloggen und dort ihre Daten ändern. Auch die Angabe einer alternativen Lieferadresse ist in der neuen Version möglich.

Ferner verspricht der Anbieter, dass der Shop auch bei deaktiviertem JavaScript und Cookies funktioniert. PhPepperShop 2.0 basiert auf PHP 4.0, läuft aber auch auf PHP-5.0-Installationen.

Die neue Version 2.0 kostet in der Kaufversion 165,- Euro inklusive Updates und Support für ein Jahr. Alternativ kann die Mietversion inklusive Hosting für 23,- Euro pro Monat gebucht werden; die ältere Version 1.3 hingegen steht unter der GPL und damit auch zum kostenlosen Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)

mariot881 14. Jul 2013

versuchs ma hier http://freeshophoster.de

G. 25. Dez 2005

Googel ist dein Freund, der findet: Webace http://www.php-resource.de/scripte/show/6064...

G. 25. Dez 2005

Ach wirklich? Welche sind das denn? Muss ich dann aber dich bezahlen um mir das Teil...

floh 22. Dez 2005

Soll das jetzt Ironie sein? Ich weiss ja nicht ob sich im letzten halben Jahr da so viel...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /