Abo
  • Services:

Orkla Media übernimmt Golem.de

Deutsche IT-News-Site geht zu 100 Prozent an norwegisches Verlagshaus

Orkla Media Deutschland kauft Golem.de (www.golem.de). Die Nachrichtenseite zählt zu den renommiertesten Websites Deutschlands im IT-Segment und erreicht monatlich ca. 1,2 Millionen Unique Users (AGOF, internet facts 2005-II). Die Verträge wurden von den bisherigen Eigentümern, Jens Ihlenfeld und Christian Klaß, sowie von Dr. Michael Maier, Geschäftsführer von Orkla Media Deutschland, unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Artikel veröffentlicht am ,

Golem.de hat seine Ursprünge im Jahr 1996. Aus einer kleinen, ambitionierten Website wurde im Laufe der Jahre eines der bedeutendsten deutschsprachigen Online-Nachrichtenangebote für eine professionelle Leserschaft aus dem Informationstechnologie-Umfeld. Golem.de widmet sich dabei einem breiten IT-Nachrichten-Spektrum von Hardware und Software, Politik und Recht bis hin zur digitalen Unterhaltung.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund

Für Michael Maier ist der Kauf von Golem.de ein wichtiger erster Schritt für die weitere Entwicklung von Orkla Media in Deutschland: "Golem.de ist ein hervorragend gemachtes, journalistisches Produkt. Christian Klaß und Jens Ihlenfeld haben eine Seite aufgebaut, die zum Besten zählt, was es im IT-News-Bereich in Deutschland gibt. Wir werden Golem.de weiter stärken und freuen uns, dass die Gründer und ihr engagiertes Team an Bord bleiben."

Für die Gründer und Geschäftsführer von Golem.de, die der Gesellschaft weiter zur Verfügung stehen werden, ist dieser Schritt eine logische Entwicklung: "Wir sind uns sicher, mit Orkla Media einen erstklassigen strategischen Partner gefunden zu haben, der viel vom journalistischen Geschäft versteht und auch die Bedeutung des Internet erkannt hat. Für Golem.de ist dies ein großer Schritt nach vorn."

Orkla Media umfasst in Deutschland zurzeit die Netzeitung und die Vermarktungseinheit Orkla Media Sales, welche künftig auch die Vermarktung von Golem.de übernehmen wird. Orkla Media besitzt Medien unter anderem in Norwegen, Dänemark und Polen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,85€ + Versand
  2. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  3. 449€

Quatschkopp 10. Jul 2008

Lustigerweise sind unter beiden Snapshots News über GMX-Benutzer-Entwicklung zu lesen...

Drengist 27. Dez 2005

Woher weist Du, dass die Netzeitung unseriös arbeitet?

Boris Triebel 23. Dez 2005

[...snip...] [...snip...] alle gänse haben 2 beine alle mädchen haben 2 beine daraus...

laui 22. Dez 2005

Wo beginnt die Geruchsentwicklung bei totem Fisch?

experte 22. Dez 2005

Die vermeintliche Rechtsprechung, die sich sicherlich auf einen Fall der Kollegen bei...


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /