Abo
  • Services:

InfOnline senkt die Preise

Zugriffszählung auf Online-Angebote wird billiger

Die InfOnline senkt zum 1. Januar 2006 ihre Preise für die Zugriffszählung von Webseiten. Das Unternehmen ermittelt unter anderem die von der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern) und der AGOF (Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung) ausgewiesenen Zahlen. Die Zählung umfasst damit die meisten größeren Websites in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Strich soll der Dienst ab 1. Januar für die Kunden zwischen 9 und 14 Prozent billiger werden. Ab dem Beginn des Jahres 2006 sollen auch mehr Leistungen sowie ein besserer Service und Support zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. DEUTZ AG, Köln
  2. Universität Osnabrück, Osnabrück

Dabei fasst die InfOnline all ihre Auswertungswerkzeuge im neuen Website-Controlling-Cockpit zusammen, die bislang noch notwendige umständliche Anmeldung an verschiedenen Systemen fällt weg. Im Laufe des kommenden Jahres sollen dann in diesem Website-Controlling-Cockpit weitere Kennzahlen freigeschaltet werden. So sollen dann Kennzahlen wie verweisende Webseiten, genutzte Browser, verwendete Suchmaschinen und Suchwörter zur Verfügung stehen.

Die Preise für die InfOnline-Zählung sind abhängig von der Größe einer Website, gemessen in PageImpressions. Für kleine Seiten mit maximal 49.999 PageImpressions beginnt dies bei 150,- Euro im Jahr, bis 150.000 PageImpressions fallen 450,- Euro im Jahr an. Wer auf eine Million PageImpressions im Monat kommt, ist mit 1.578,- Euro dabei, bei 25 Millionen klettert der Preis pro Jahr auf 8.772,- Euro. Eine Website mit einer Milliarde PageImpressions pro Monat wird laut Preisliste mit 62.661,- Euro im Jahr zur Kasse gebeten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. 53,99€
  4. 5€

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /