Abo
  • Services:

Linux als Bildschirmschoner unter Windows

QEMU stellt notwendigen virtuellen PC zur Verfügung

IBM-Entwickler Chris Ward lässt Linux als Bildschirmschoner unter Windows laufen. In einem Artikel auf IBMs Entwicklerseiten beschreibt er, wie eine Linux-Live-CD sich als Bildschoner unter Windows einrichten lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei setzt Ward auf den freien PC-Emulator QEMU in der Version 0.7.2, über den ein virtueller PC unter Windows geschaffen wird. Das Linux-basierte Betriebssystem kann dann über ein virtuelles CD-ROM-Laufwerk gebootet werden.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Allerdings, so Ward, läuft das Ganze auf Grund der Emulation sehr langsam. Letztendlich geht es aber eher um eine Demonstration dessen, was möglich ist. Mit der in kommende Prozessor-Generationen integrierten Virtualisierungsfunktion dürfte sich dieses Spielfeld noch erweitern und ernsthafte Anwendungen ermöglichen.

Wer Linux als Bildschirmschoner unter Windows ausprobieren möchte, findet in Wards Artikel Linux screensaver for Windows eine detaillierte Beschreibung des Vorgehens.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

sininini^^ 19. Apr 2006

Mom na dann....wieso steht am Ende jeder solchen Zeilen "Du hast Durchhaltevermögen...

SHADOW-KNIGHT 30. Dez 2005

...muss sofort Giana-Sisters rauskramen!!! ;))

shrek 22. Dez 2005

Yo, funktioniert Du bekommst ein Linux mit Fluxbox Oberfläche und etlichen tools

fastix® 22. Dez 2005

Ja. Aber woher weiss "der Rechner" das? Aha: Mausklick, Tastendruck. Ich vermute nur...

@ 22. Dez 2005

also kein Sinn - aber jemanden anderen anflamen. Super.


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
    IT-Sicherheit
    12 Lehren aus dem Politiker-Hack

    Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
    2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
    3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
    WLAN-Tracking und Datenschutz
    Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

    Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
    Eine Analyse von Harald Büring

    1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
    2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
    3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

      •  /