Abo
  • IT-Karriere:

Modulares X.Org 7.0 veröffentlicht

Erstes Major-Release seit rund zehn Jahren

Mit X11R7.0 hat X.Org erstmals seit fast zehn Jahren ein neues Major-Release des X Window Systems veröffentlicht. Die neue Version ist modularisiert und erscheint zusammen mit X11R6.9, das mit identischen Funktionen wie die Version 7.0 daherkommt, aber mit dem traditionellen Build-System imake erstellt wurde und monolithisch ist. Mit der Modularisierung erhoffen sich die Entwickler, die weitere Entwicklung von X.Org zu beleben.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 50 freiwillige Helfer unter Leitung des Release-Teams bestehend aus Kevin Martin, Alan Coopersmith und Adam Jackson waren an der Entwicklung von X11R7.0 und X11R6.9 beteiligt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Bestand der Quelltext des X Window Systems bislang traditionell aus einer Vielzahl von Komponenten, die in einem monolithischen Quelltext zusammengeführt wurden, setzen die Entwickler nun auf eine modulare Architektur. X.Org wurde dazu in mehrere logische Module aufgeteilt, die getrennt voneinander entwickelt, gebaut und gepflegt werden können, sich aber noch immer zu einem kohärenten System zusammenfügen.

Die neuen X.Org-Versionen weisen zudem eine ganze Reihe Änderungen gegenüber X.Org 6.8 auf - vor allem in Bezug auf diverse Grafikkartentreiber, aber auch Verbesserungen zur Plattformunterstützung, insbesondere für Darwin. Allerdings unterstützt X11R7.0 derzeit nur Linux und Solaris, weitere Portierungen stehen aber an. Mitte 2006 soll mit X11R7.1 ein erstes Update für X11R7 erscheinen. Auch in Zukunft wollen die Entwickler den monolithischen Zweig weiter unterstützen und neue Versionen veröffentlichen, die Entwicklung neuer Funktionen wird sich aber auf die modularisierte Version konzentrieren.

X.Org 6.9 und 7.0 können ab sofort unter x.org und diversen Mirrors heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (-70%) 5,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 4,99€

Slark 22. Dez 2005

Ist nicht nur für Unix(e), sondern zum Beispiel auch für Windows!

hans wurst 22. Dez 2005

hab ich heuch!


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /