Abo
  • Services:
Anzeige

IBM übernimmt Micromuse

Anbieter von Netzwerk-Überwachungssoftware in Echtzeit

IBM hat das US-amerikanische Unternehmen Micromuse übernommen, das sich vornehmlich der Entwicklung von Software zur Netzwerküberwachung und -steuerung widmet. Der Kaufpreis beträgt 865 Millionen US-Dollar.

Für eine Aktie von Micromuse zahlt IBM 10 US-Dollar. Die Übernahme ist noch vom Votum der Aktionäre und diversen Aufsichtsbehörden abhängig. IBM verspricht sich mit der Übernahme eine Vervollkommung seines Lösungsangebotes für seine Tivoli-Kunden.

Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco entwickelt Software für Banken, Telekommunikationsunternehmen, Behörden, den Handel und andere Organisationen, die damit ihre Infrastruktur verwalten und auf den Netzwerken z.B. auch noch Video- und Audiodaten bspw. für Voice over IP (VoIP) laufen lassen.

Anzeige

Micromuse gibt mehr als 1.800 Kunden weltweit an, darunter America Online, British Telecom, Cox Communications, Deutsche Telecom, eTrade, Fidelity Investments, Invesco, NTT, Orbitz, Shanghai Telecom, Swisscom Mobile, Telecom Italia, U.S. Securities and Exchange Commission, Verizon und Virgin Atlantic.


eye home zur Startseite
Provokation 22. Dez 2005

Kommt Jungs, wo bleiben eure Beiträge??? Oh stimmt ja, ist nicht Microsoft... denn dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. Lahnpaper GmbH, Lahnstein
  3. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  4. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  2. (-78%) 7,99€
  3. (-50%) 19,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Will haben aber der Preis...

    Oktavian | 16:59

  2. Re: Mit DRM?

    LaonyFly | 16:58

  3. Re: USB Type-C fehlt

    Niaxa | 16:56

  4. Re: Das Gute an Donald Trump ist

    c322650 | 16:54

  5. Re: Es scheitert nicht an der Hardware sondern an...

    Bujin | 16:53


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel