Dell bringt 30-Zoll-Display (Update)

Konkurrenz für Apples Cinema-HD-Display

Dell hat für Januar ein 30-Zoll-Display angekündigt, das eine Konkurrenz für Apples 30-Zoll-Cinema-HD-Display darstellen wird. Das Breitbild-Display von Dell soll eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln bieten - genau wie Apples Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,

Dells Display soll eine Reaktionszeit von 11 Millisekunden aufweisen und ein Kontrastverhältnis von 700:1 bieten. Die Helligkeit wird mit 400 Candela pro Quadratmeter angegeben.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. Entwickler SAP PI/PO Inhouse (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf
Detailsuche

Damit wäre Dells Gerät von den Werten her etwas besser als Apples Offerte: Letztere bietet nur eine Helligkeit von 270 Candela pro Quadratmeter und eine Schaltgeschwindigkeit von 16 Millisekunden. Das Kontrastverhältnis beträgt 400:1.

Update vom 9. Januar 2006:
Ab 11. Januar 2006 wird das Gerät auch in Deutschland angeboten. Der Preis liegt bei 2.087 Euro zzgl. Versand. Übrigens verfügt der Dell 3007WFP über einen 9-in-2-Media-Card-Leser und vier USB-2.0-Schnittstellen. Um den Dell 3007WFP betreiben zu können, brauchen Anwender ein Computersystem mit einer Grafikkarte, die über zwei DVI-Anschlüsse verfügt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


eT 05. Jan 2006

doch wohl deutlich teurer als erwartet ... ... daher maximal mit coupons zu erwerben...

eT 28. Dez 2005

chico! wir diskutieren hier ueber monitore der extragrossklasse ... ... vielleicht...

eT 27. Dez 2005

du meinst wohl so: http://forum.digitalfotonetz.de/viewtopic.php?t=21113&start=22 :-) eT

eT 23. Dez 2005

Liefern die dann schneller????? =:-0 eT

eho 22. Dez 2005

Vielleicht ist es für dich so verständlicher: Wenn ein Anbieter überrissene Preise hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /