• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsu Siemens will Teile von Siemens SBS übernehmen

PRS an Fujitsu Siemens Computers verkauft

Fujitsu Siemens Computers wird den Geschäftsbereich "Product Related Services" (PRS) von Siemens Business Services (SBS) mit Wirkung zum 1. April 2006 übernehmen. Ein entsprechender Vertrag ist am heutigen Mittwoch, dem 21. Dezember 2005, unterzeichnet worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Man setze damit die angekündigte Neuausrichtung der IT-Tochter um, so Siemens, denn nach der Trennung vom produktnahen Wartungsgeschäft soll sich SBS künftig voll auf IT-Services im Outsourcing-Markt und bei "innovativen IT-Projekten" konzentrieren.

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Erzbistum Köln, Köln

Der Geschäftsbereich PRS beschäftigt weltweit rund 5.000 Mitarbeiter und hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005, das zum 30. September endete, einem Umsatz von etwa 1,3 Milliarden Euro erzielt. Bei Fujitsu Siemens Computers soll PRS als Ganzes integriert werden und den Kern einer neuen Service-Einheit bilden.

Zum Kaufpreis haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion selbst steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 15,49€
  3. 49,99€

dulux 22. Dez 2005

Hallo, warum haben die Kartellbehörden hier was zu suchen? Gruß Dulux


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
    •  /