Abo
  • Services:

Jamba plant Musik-Downloads

Eigener Fernsehsender über Astra

Neben Klingeltönen und Handy-Spielen will Jamba ab Anfang 2006 auch in das Geschäft mit Musik-Downloads einsteigen, das erklärte der neue Jamba-Chef Markus Berger-de León gegenüber dem Tagesspiegel. Bereits seit kurzem betreiben die Berliner mit Jamba-TV einen eigenen Klingelton-Shopping-Sender, der per Astra-Satellit verbreitet wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Jamba will nicht länger nur als Mobil-Marke wahrgenommen werden, sondern strebt in Richtung eines "digitalen Entertainment-Portals", so Berger-de León gegenüber dem Tagesspiegel. Dass MTV keine Klingelton-Werbung mehr ausstrahle, sei für Jamba indes kein Problem, so der neue Jamba-Chef. Umsatzrückgänge habe es nicht gegeben. Seit Anfang November wirbt Jamba nicht mehr auf MTV - das könne sich aber wieder ändern, sollte MTV die Preise wieder nach unten korrigieren.

Das im Jahre 2000 gegründete Berliner Unternehmen, das mittlerweile zum US-Konzern VeriSign gehört, beschäftigt derzeit in Berlin rund 520 Mitarbeiter.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 120,84€ + Versand

0blog.dl.am 22. Dez 2005

Rüde ausgedrück aber wohl wahr. Die JAMBA!-Wir-verkaufen-den-Leuten-Mist-den-sie...

MS-Admin 22. Dez 2005

ich steh' ja mehr so auf "multimediales Infotainment"... ;-)

AntiJamba 21. Dez 2005

;-) Nachtrag: Ich hoffe es gibt dann auch zwangs mp3's im sparabo für 6,99 :D :D :D

Bibabuzzelmann 21. Dez 2005

Mit 10 ein Handy, mit 12 rauchen und mit 15 Babys machen und noch mehr Handys kaufen und...

Fun 21. Dez 2005

Ich hoffe deine innere Stimme irrt sich nicht.


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /