Abo
  • Services:

Update für OpenOffice.org 2.0 und StarOffice 8 (Update)

Verbesserte Microsoft-Office-Kompatibilität

Sun stellt für seine Office-Suite StarOffice 8 ein erstes Update-Paket bereit und auch für OpenOffice.org 2.0, die Basis für StarOffice, steht ein Update auf die Version 2.0.1 ins Haus. Beide nehmen kleinere Verbesserungen vor und beheben Fehler.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Aktualisierungen gibt es unter anderem in Hinblick auf eine barrierefreie Nutzung, optimierte Stabilität und Leistung sowie eine verbesserte Kompatibilität für Microsofts Office-Paket.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. censhare AG, München, Zürich (Schweiz)

OpenOffice.org 2.0
OpenOffice.org 2.0
Darüber hinaus lässt sich der Optionendialog über die neue Konfigurationsdatei Office.OptionsDialog anpassen und es wurden viele Korrekturen an den Lokalisierungen vorgenommen. Die Entwickler behoben noch weitere Fehler im Programm und fügten kleinere Funktionen hinzu, durch die sich die Office-Suite vor allem besser anpassen lassen soll.

Die Updates für StarOffice 8 sollen in Kürze unter sunsolve.sun.com für alle StarOffice-Plattformen - Windows, Linux und Solaris - zum Download bereitstehen. Auch OpenOffice.org 2.0.1 liegt bereits auf den FTP-Servern, wurde jedoch noch nicht offiziell angekündigt.

Nachtrag vom 21. Dezember 2005, 13:40 Uhr:
Mittlerweile ist OpenOffice.org 2.0.1 offiziell erschienen. Die neue Version kann unter de.openoffice.org ab sofort in deutscher Sprache heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  3. 128,15€ + Versand
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

DeeJay 23. Feb 2006

Du Wunderer weisst aber doch schon, dass MS üppig Geld abzapft und OO lediglich die...

Ich bin es 03. Jan 2006

DAnkeschönQ! Ich hatte nicht gemerkt, dass der Thread so alt war ;-) a

Ritter 23. Dez 2005

Mir war nicht ganz klar, was schiefgegangen war... :-) Danke! Das war mir auch nicht...

Michael - alt 23. Dez 2005

Klasse Antwort. Du bist nach meinem Geschmack! Ich habe unten noch das Eine oder Andere...

André Schnabel 21. Dez 2005

Ja .. und AndreasH hat trotzdem auf einen einzelnen Server verwiesen. André


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /