Abo
  • Services:

Debian GNU/Linux 3.1r1 freigegeben

172 Sicherheits-Updates für die stabile Distribution

Das Debian-Team hat eine neue Revision der stabilen Debian-Version 3.1 freigegeben. Diese enthält eine Vielzahl an Sicherheits-Updates sowie allgemeine Fehlerkorrekturen. Nutzer, die ihre Debian-Installation regelmäßig aktualisieren, sollten die meisten Updates aber ohnehin schon installiert haben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Debian GNU/Linux 3.1r1 umfasst insgesamt 172 Sicherheits-Updates, die seit der Freigabe von Sarge vom Sicherheitsteam der Distribution veröffentlicht wurden. Diese betreffen unter anderem die eingesetzten Kernel-Versionen, XFree86 oder auch OpenSSL. Nutzer, die sich regelmäßig Updates von security.debian.org herunterladen, werden daher nur wenige Pakete aktualisieren müssen.

Stellenmarkt
  1. EXEC Software Team GmbH, Ransbach-Baumbach
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)

Zusätzlich umfasst die neue Revision eine Reihe weiterer Korrekturen für Fehler, die nicht als sicherheitskritisch eingestuft wurden. So beispielsweise für Samba, das nun auch die 64-Bit-Ausgabe von Windows XP korrekt unterstützt oder libgnomeprint, bei der es mit benutzerdefinierten Druckbefehlen zu Problemen kam.

Die Liste aller geänderten Pakete kann mit Hilfe des Changelogs nachvollzogen werden. Bestehende Installationen können über das Paketverwaltungswerkzeug APT auf den neuesten Stand gebracht werden. In Kürze sollten jedoch auch aktualisierte CDs über die diversen Mirrors zur Verfügung stehen, wobei man auch weiterhin von den CDs der Version 3.1 installieren und anschließend die aktuellen Pakete via APT von ftp.debian.org herunterladen kann.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Steve P 21. Dez 2005

Bis Debian das Niveau eines WfW 3.11 erreicht, dürfte es noch ca. 22 Jahre dauern :-(

Fred 21. Dez 2005

Die Abhängigkeiten löst es anders auf. Ob das besser ist, muss jeder für sich...

kressevadder 21. Dez 2005

Original und Fälschung: Also ich hab das mal gemacht, klappt eigentlich ganz gut...

RipClaw 20. Dez 2005

Kleiner Tip. Wer die CDs oder DVDs von Debian Sarge 3.0r0 hat, kann sich mittels Jigdo...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /