Abo
  • Services:

Univention Corporate Server 1.3 erhältlich

Enterprise-Distribution auf Basis von Debian "Sarge"

Die auf Debian GNU/Linux basierende Komplettlösung Univention Corporate Server (UCS) ist in Version 1.3 erschienen. Univention sieht den Corporate Server als Betriebssystemalternative sowohl für Server als auch für Clients, der mittels Unterstützung für Microsofts Active Directory eine einfache Migration von Windows auf Linux ermöglichen soll.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Version 1.3 soll mindestens auf dem Stand der derzeit aktuellen Debian-Distribution 3.1 sein und basiert auf einem nicht näher spezifizierten Kernel 2.6. Darüber hinaus enthält der UCS unter anderem OpenLDAP 2.2, KDE 3.4 und den Cyrus IMAP-Server 2.2. Außerdem hat Univention nach eigenen Angaben Verbesserungen am Build- und Qualitätssicherungssystem durchgeführt, damit sich dieselbe Code-Basis für unterschiedliche Architekturen nutzen lässt.

Stellenmarkt
  1. maxon motor GmbH, Sexau nahe Freiburg im Breisgau
  2. TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH, Berlin

Neben den aktuellen Basiskomponenten soll sich laut Anbieter vor allem die Installation verändert haben. So ist eine zentral gesteuerte Installation möglich und sämtliche Einstellungen lassen sich durch Profile anpassen und vorbelegen. Auch die Partitionierung soll weiter vereinfacht worden sein und nun in weniger Arbeitsschritten als zuvor erfolgen.

Die UCS-Module wie Univention Admin, Univention Console oder die Univention-LDAP-Listener-Module wurden außerdem alle auf Python 2.4 umgestellt, damit diese bereits für die anstehenden Software-Veröffentlichungen von Univention vorbereitet sind. Laut Univention soll der UCS 1.3 die Basis für alle 2006 erscheinenden Produkte, wie den Univention Groupware Server oder UCS für iSeries und AMD64, bilden.

Der Univention Corporate Server 1.3 soll ab dem 22. Dezember 2005 ausgeliefert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (pay what you want ab 0,88€)
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  4. 54,99€

donpeppe 21. Dez 2005

Hallo, Hat jemand ein solches System im Einsatz? Interessant wäre hier: UCS Server XP Clients


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
    Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

    Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
    2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
    3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
    3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

      •  /