Abo
  • Services:

Qt 4.1 kann PDFs erstellen

Toolkit unterstützt SVG und Apples Intel-Plattform

Trolltech hat das C++-Framework Qt in Version 4.1 freigegeben, die auch neue Funktionen mitbringt. So unterstützt Qt 4.1 erstmals das SVG-Format und bietet Entwicklern ein Backend, um aus jeder beliebigen Applikation heraus PDF-Dateien zu erstellen. Trotz der neuen Funktionen bleibt die Binärkompatibilität zu Qt 4.0 erhalten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Qt 4.1 kann nun auch SVG-Grafiken und -Animationen rendern, wobei die Tiny-Profile von SVG 1.1 und 1.2 unterstützt werden. Zudem stellt Qt 4.1 Entwicklern ein PDF-Backend zur Verfügung, das sie in ihren Applikationen einsetzen können, um Dateien über einen virtuellen Drucker auszugeben und von Qt in PDF umwandeln zu lassen.

Stellenmarkt
  1. OBERMEYER Servbest GmbH, München
  2. Neoperl GmbH, Müllheim

Neu hinzugekommen ist darüber hinaus ein schlankes Framework, das schnelle Thread- und Type-Safe-Tests für Qt-Applikationen und -Bibliotheken ermöglichen soll. Im Qt Designer können Entwickler zudem einen interaktiven Menü- und Action-Editor nutzen, mit dem sich vorgefertige Aktionen - wie Drucken, Neue Datei oder Ähnliches - zu Menüleisten hinzufügen lassen. Verbessert wurde ebenso die Unterstützung für OpenGL-Entwicklung und die Integration mit Microsoft Visual Studio .NET. Qt 4.1 verspricht außerdem, mittels qmake universelle MacOS-X-Binaries erstellen zu können, die nicht nur auf Apples PowerPC-, sondern auch auf Intel-Systemen laufen sollen. Zudem kann die neue Version SOCKS5-Proxyserver nutzen.

Qt 4.1 steht ab sofort zum Download bereit. Für den Einsatz in freier Software kann die Open-Source-Version genutzt werden, die kommerzielle Qt-Variante steht als Testversion zur Verfügung. Qt 4.1 ist zu Qt 4.0 binärkompatibel, so dass für die Vorgängerversion kompilierte Software auch auf Systemen mit Qt in Version 4.1 läuft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

jacky0815 20. Dez 2005

cool, dann kann man dann im kommenden kde 4.1 sich alles ausdrucken via internetdienste...

Felix Kollmann 20. Dez 2005

https://wiki.futureint.net/SDK:KB:InstallQT


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /