• IT-Karriere:
  • Services:

USA: Analoges Antennen-Fernsehen wird 2009 abgeschaltet

Staatliche Förderung beim Kauf von Wandlern für analoge Fernseher

In den USA hat das House of Representatives in dieser Woche entschieden, wann im Jahr 2009 der Wechsel vom analogen Antennen- zum terrestrischen digitalen Fernsehen endgültig vollzogen sein soll. Um finanziell schwächere US-Bürger nicht zu benachteiligen, sollen für diese bis zu 1,5 Milliarden US-Dollar zur Verfügung gestellt werden, um den Kauf von Konvertern für Analog-Fernseher zu erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wechsel zum Digitalfernsehen und das Abschalten des analogen Antennen-Fernsehens soll in den USA nun am 17. Februar 2009 erfolgen - nach dem Super-Bowl im Januar und vor dem nationalen College-Basketball-Turnier ("March Madness"). Noch muss allerdings der Senat die "DTV Legislation" absegnen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. ING Deutschland, Nürnberg

Die Realisierung einer Digital-Analog-Konverter-Box für bestehende analoge Fernseher soll der National Telecommunications and Information Administration (NTIA) übertragen werden. Es ist vorgesehen, dass Privathaushalte, welche einen entsprechenden Antrag stellen, bis zu zwei 40-Dollar-Coupons für den Erwerb von bis zu zwei Konvertern erhalten sollen.

Dafür sollen rund 890 Millionen US-Dollar zur Verfügung stehen, 100 Millionen US-Dollar werden für den Verwaltungsaufwand und eine Informationskampagne eingeplant. Sollte das Geld nicht reichen, kann die NTIA die Mittel dafür aufstocken, auf die eingangs genannten bis zu 1,5 Milliarden US-Dollar.

Die meisten US-Bürger sollen durch die Frist nicht betroffen sein und die Set-Top-Box nicht benötigen: Nur 15 Prozent der Haushalte sollen ausschließlich analoges Fernsehen über die Antenne empfangen. Die verbleibenden 85 Prozent beziehen hingegen ihr Fernsehprogramm über Kabelnetz- oder Satellitenbetreiber, die auch nach dem Termin noch Sendungen analog übertragen dürfen.

Die durch den Wechsel auf Digital-TV frei werdenden Funkfrequenzen sollen für Behörden der öffentlichen Sicherheit und drahtlose Netzwerkzugänge zur Verfügung gestellt werden. Es wird erwartet, dass durch die Frequenz-Versteigerung rund 10 Milliarden US-Dollar in die Staatskassen gespült werden. Davon soll bis zu eine Milliarde US-Dollar in den Funknetzausbau von Einsatz- und Rettungskräften gesteckt werden.

"Das im Energy and Commerce Committee geborene Gesetz macht den 18. Februar 2009 zu dem Tag, an dem Amerika voll auf digital setzt. Die analogen Fernsehsignale, die seit der Geburtsstunde des Fernsehens per Funk in unsere Wohnungen gekommen sind, werden in der Nacht davor enden und eine technische Revolution, die seit Jahren in Arbeit war, wird endlich vollzogen sein", kommentiert der texanische Kongressabgeordnete und Republikaner Joe L. Barton.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 15,49€
  3. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...

LUser4569835436456 21. Dez 2005

Wenn ich da mal ins Programmheft schaue, wünsch mir solche Sender wieder der ORF1 in...

anarcho 21. Dez 2005

schade ich hätte gerne die reaktion der leute gesehen die plötzlich keinen fernsehsender...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    •  /