Abo
  • Services:

T-Com: Anrufbeantworter auch fürs Handy

Gespräche lassen sich kostenlos auf die T-NetBox umleiten

Der netzbasierte Anrufbeantworter der T-Com, die T-NetBox, soll eine zusätzliche Mobilbox künftig überflüssig machen. Ab sofort können auch Anrufe auf das Handy kostenlos auf die T-NetBox umgeleitet werden, unabhängig vom Netzbetreiber.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch die Abfrage der Nachrichten über Festnetzanschluss oder via Handy sowie die Benachrichtigung über eingegangene Anrufe per SMS erfolgen kostenfrei.

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert GmbH, München
  2. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg

Die Aktivierung ist unter der kostenfreien Rufnummer 0800 3302424 möglich, mit der Eingabe der Tasten # und 5 wird die Verbindung mit einer Servicekraft hergestellt, die den Dienst einrichten kann. Anschließend muss der Kunde noch an seinem Mobiltelefon die Anrufweiterschaltung zur Mobilbox auf die Rufnummer 0800 3302424 ändern.

Wird die T-NetBox nicht vom eigenen Anschluss aus angerufen, muss der Nutzer zum eigenen Schutz eine PIN eingeben. Bei Abfragen aus dem Mobilfunk gilt: Die T-NetBox greift hierfür auf die eindeutige netztechnische Rufnummer zu, die für jedes Gespräch im Protokoll mitgesendet wird. So sei das "Vorgaukeln" einer nicht korrekten Nummer nicht möglich, verspricht T-Com. Aber auch hier kann auf Wunsch eine PIN-Abfrage eingerichtet werden.

Statt einer Standardansage bietet T-Com zudem eine Profiansage von prominenten Sprechern für einmalig 2,99 Euro an, eine individuelle Premium-Ansage kostet 24,99 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Pillepalle 20. Dez 2005

Nee leider nicht. Hab n bischen weiter gesucht Umleitungen zu 0800 gehen nicht.

Ikeaboy 20. Dez 2005

Hab das grade mal probiert. Erst die nette Dame am anderen Ende musste erstmal gucken was...

mk14 20. Dez 2005

Es gab doch bis vor zwei Jahren die "T-NetBox AktivMobil", bei der man für sein T-Mobile...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /