Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft bringt Windows Vista CTP 3

Neue Sicherheitsfunktionen sowie Interface-Veränderungen

Microsoft hat die dritte Community Technology Preview (CTP) von Windows Vista freigegeben. Mit diesen Vorabversionen soll der Nachfolger von Windows XP besser entwickelt werden können als mit Beta-Testversionen. Die CPT ist nicht für jedermann erhältlich, sondern außer für Microsoft-MSDN- und TechNet-Entwickler auch noch für eine Reihe von Partnern und Kunden.

Die dritte Community Technology Preview enthält vornehmlich neue Sicherheitsfunktionen und einige Änderungen bei der Benutzeroberfläche. Mit dabei ist Microsofts Windows Defender, eine neue Version der Windows AntiSpyware, die den Rechner vor Bedrohungen schützen soll. Der Windows Defender soll Spyware besser erkennen und entfernen können als sein Vorgänger und ist mit einem neuen Interface ausgestattet.

Anzeige

Die BitLocker Drive Encryption soll Daten auf dem Rechner schützen, auch wenn dieser in unbefugte Hände fällt. Das Werkzeug soll mit der umstrittenen Hardwarelösung Trusted Platform Module (TPM) zusammenarbeiten und eine Komplettverschlüsselung der Festplatte ermöglichen.

Nach einem Bericht von Microsoft-Insider Paul Thurrott wurde in der CTP 3 die Möglichkeit für Administratoren geschaffen, die Verwendung von Wechselspeichermedien zu kontrollieren. So könne beispielsweise verboten werden, dass die Anwender USB-Flashspeicher und externe Festplatten verwenden, was je nach Umgebung ein Sicherheitsrisiko darstellen kann. Eine aktivierbare Kindersicherung (Parental Control) soll ebenfalls eingebaut sein. Sie erlaubt es, die Nutzungsdauer des Rechners festzulegen, die Verwendung zu überwachen und beispielsweise Zeitlimits zu setzen oder auch Websites zu sperren.

Zudem sind Verbesserungen bei der Firewall angekündigt worden und eine Anti-Phishing-Funktion im Internet Explorer soll die missbräuchliche Verwendung von Domains mit Umlauten (International Domain Names, IDN) verhindern. Darüber hinaus soll es einige Änderungen am Interface, wie durchsichtige Fenster, weichere Übergänge und ein überarbeitetes Startmenü sowie einen erneuerten Windows Media Player geben. Auch erste Details für den Nachfolger der Windows XP Media Center Edition (Windows Media Center) sollen enthalten sein. Details nannte Microsoft nicht.

Außerdem wurde nach den Informationen, die Microsoft-Mann Tom Archer in seinem Blog veröffentlicht hat, das Windows SDK mit WinFX sowie Cider veröffentlicht, ein Visual Designer für die Windows Presentation Foundation (ehemals Avalon).


eye home zur Startseite
Soldat 23. Dez 2005

psssst, die Rebellion darf nicht entdeckt werden. Gruß Luke S.

Krause 20. Dez 2005

Obs neu ist oder nicht - ich denke, dass 90% der Computernutzer das eh nicht brauchen...

taxi 20. Dez 2005

da geb ich dir recht microsoft is doch eh nur speicherfressender müll

bb 20. Dez 2005

also bei MSDN kann ich den ctp nicht finden bzw. nicht die neue, beschriebene version.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brockmann Recycling GmbH, Nützen bei Kaltenkirchen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neutraubling, Regensburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Ratbacher GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony Alpha 6000 Bundle für 499€ und Lenovo C2 für 59€)
  2. 59,99€
  3. (heute u. a. mit Dremel-Artikeln, Roccat-Mäusen und Sony Alpha 6000 + Objektiv AF E 16-50 mm für...

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Weltweit zweischnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. 10 Km/H ?

    sovereign | 18:10

  2. Re: sau dämliche Forderung

    Faksimile | 18:10

  3. Im nächsten Meeting: "Könnten der Meier und der...

    arthurdont | 18:09

  4. Und trotzdem wird auch das nach der Wahl...

    arthurdont | 18:05

  5. Re: Hammer Time bzw. fehlende Option um Cloud...

    mfreier | 17:59


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel