Abo
  • Services:

Vodafone: Weiteres Windows-Smartphone mit WLAN

Vodafone Personal Assistant Compact II mit Windows Mobile 5.0

Mit dem Vodafone Personal Assistant Compact II (VPA Compact) bietet Vodafone ein weiteres Smartphone mit Windows Mobile an. Der VPA Compact soll dabei nicht nur PDA- und Telefonfunktionen vereinen, sondern per integriertem WLAN auch den mobilen Zugang zum Internet ermöglichen. Das Quad-Band-Gerät verfügt ferner über eine 1,3-Megapixel-Kamera.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der VPA Compact II ähnelt dem bereits bei Vodafone erhältlichen VPA III, ist mit 109 x 58 x 23,7 mm aber etwas kleiner. Das Gerät unterstützt WLAN, um beispielsweise über öffentlich zugängliche Hotspots mit hoher Datenrate im Internet zu surfen und beherrscht auch GPRS für die mobile Datenübertragung. Die Eingabe erfolgt über eine seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt am Main

Kern des Smartphones ist eine TI-OMAP-850-CPU, der 64 MByte RAM zur Seite stehen. Zudem lassen sich miniSD-Karten nutzen. Der TFT-Farb-Touchscreen bietet eine Windows-Mobile-typische Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei einer Farbtiefe von 65.536 Farben. Ferner ist eine 1,3-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen verbaut. Die maximale Auflösung für Fotos beträgt dabei 1.280 x 1.024 Pixel, Videos können maximal in einer Auflösung von 176 x 144 Pixeln aufgenommen werden.

Vodafone Personal Assistant Compact II
Vodafone Personal Assistant Compact II

Im 64 MByte großen Flash-ROM sitzt Windows Mobile 5.0, wozu neben PIM-Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung auch eine Version des Internet Explorers sowie ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP4-Unterstützung gehören. Mit den funktionsreduzierten Pocket-Versionen von Word, Excel und PowerPoint sollen sich entsprechende Dateien öffnen und bearbeiten lassen.

Der Datenabgleich mit Microsoft Outlook erfolgt über ActiveSync, wobei das Gerät Bluetooth-, Infrarot- und USB-Schnittstellen zur Kommunikation anbietet.

Das 160 Gramm wiegende Smartphone soll 200 Stunden im Stand-by-Modus durchhalten und eine Gesprächsdauer von 300 Minuten bieten.

Der VPA Compact II soll ab sofort über Vodafone für 799,50 Euro ohne Vertrag erhältlich sein. Mit Mobilfunkvertrag beginnen die Preise bei 149,50 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 16,99€
  3. 19,99€

Timey 02. Jun 2006

Ich weiß ja ned was ihr da für komische Presise habt, aber Der Fritze im Vodafone shop...

Christian vdl 16. Jan 2006

Hallo Felix! Wollte mir den ebenfalls holen, aber der stand nicht in der...

fuzzy 20. Dez 2005

Früher Windows CE (bis 3.x), jetzt Windows CE .net 4.x (bis WM2003SE) und 5 (WM5)

Philipp123 20. Dez 2005

Hi, sorry wenn ich mich hier so in den Thread reindraenge! Ich bin stolzer Besitzer eines...

Q 20. Dez 2005

Auch nicht ganz richtig, Originalhersteller ist HTC, der aber unter diesem Namen selbst...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /