Abo
  • Services:

Vodafone: Weiteres Windows-Smartphone mit WLAN

Vodafone Personal Assistant Compact II mit Windows Mobile 5.0

Mit dem Vodafone Personal Assistant Compact II (VPA Compact) bietet Vodafone ein weiteres Smartphone mit Windows Mobile an. Der VPA Compact soll dabei nicht nur PDA- und Telefonfunktionen vereinen, sondern per integriertem WLAN auch den mobilen Zugang zum Internet ermöglichen. Das Quad-Band-Gerät verfügt ferner über eine 1,3-Megapixel-Kamera.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der VPA Compact II ähnelt dem bereits bei Vodafone erhältlichen VPA III, ist mit 109 x 58 x 23,7 mm aber etwas kleiner. Das Gerät unterstützt WLAN, um beispielsweise über öffentlich zugängliche Hotspots mit hoher Datenrate im Internet zu surfen und beherrscht auch GPRS für die mobile Datenübertragung. Die Eingabe erfolgt über eine seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Kern des Smartphones ist eine TI-OMAP-850-CPU, der 64 MByte RAM zur Seite stehen. Zudem lassen sich miniSD-Karten nutzen. Der TFT-Farb-Touchscreen bietet eine Windows-Mobile-typische Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei einer Farbtiefe von 65.536 Farben. Ferner ist eine 1,3-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen verbaut. Die maximale Auflösung für Fotos beträgt dabei 1.280 x 1.024 Pixel, Videos können maximal in einer Auflösung von 176 x 144 Pixeln aufgenommen werden.

Vodafone Personal Assistant Compact II
Vodafone Personal Assistant Compact II

Im 64 MByte großen Flash-ROM sitzt Windows Mobile 5.0, wozu neben PIM-Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung auch eine Version des Internet Explorers sowie ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP4-Unterstützung gehören. Mit den funktionsreduzierten Pocket-Versionen von Word, Excel und PowerPoint sollen sich entsprechende Dateien öffnen und bearbeiten lassen.

Der Datenabgleich mit Microsoft Outlook erfolgt über ActiveSync, wobei das Gerät Bluetooth-, Infrarot- und USB-Schnittstellen zur Kommunikation anbietet.

Das 160 Gramm wiegende Smartphone soll 200 Stunden im Stand-by-Modus durchhalten und eine Gesprächsdauer von 300 Minuten bieten.

Der VPA Compact II soll ab sofort über Vodafone für 799,50 Euro ohne Vertrag erhältlich sein. Mit Mobilfunkvertrag beginnen die Preise bei 149,50 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Timey 02. Jun 2006

Ich weiß ja ned was ihr da für komische Presise habt, aber Der Fritze im Vodafone shop...

Christian vdl 16. Jan 2006

Hallo Felix! Wollte mir den ebenfalls holen, aber der stand nicht in der...

fuzzy 20. Dez 2005

Früher Windows CE (bis 3.x), jetzt Windows CE .net 4.x (bis WM2003SE) und 5 (WM5)

Philipp123 20. Dez 2005

Hi, sorry wenn ich mich hier so in den Thread reindraenge! Ich bin stolzer Besitzer eines...

Q 20. Dez 2005

Auch nicht ganz richtig, Originalhersteller ist HTC, der aber unter diesem Namen selbst...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /