Abo
  • Services:

Dämpfer für Blu-ray: HP unterstützt nun auch HD-DVD

Hersteller will in der Formatdebatte neutral bleiben

Hewlett-Packard (HP) hatte bisher verkündet, exklusiv das von Sony und der Blu-ray-Allianz unterstützte DVD-Nachfolgeformat, die Blu-ray Disc, zu unterstützen. Diesen Exklusivstatus hat die Blu-ray Disc nun nicht mehr, da HP nun auch der HD-DVD Promotions Group beitrat.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie HP in einer Mitteilung verkündete, will man in der Formatdebatte um Blu-ray und HD-DVD neutral bleiben und künftig beide neuen Datenträgerformate unterstützen. Die Blu-ray Disc Association hatte auf Drängen von HP ihre Spezifikationen um eine Technik namens "Mandatory Managed Copy" erweitert, die von der HD-DVD bereits zuvor unterstützt wurde. Die Mandatory Managed Copy erlaubt es dem Verbraucher, im kontrollierten Umfang legale Kopien von Video-Inhalten anzufertigen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Hays AG, Frankfurt

Nicht in die Blu-ray-Spezifikation aufgenommen wurde die von HP unterstützte iHD-Technik, mit der deutlich interaktivere Blu-ray-Discs hätten erstellt werden können. IHD wird dafür von der HD-DVD unterstützt, wie HP anmerkt. HP zufolge sind sowohl die Möglichkeit für legale Kopien als auch interaktivere Next-Generation-DVDs wichtig, um das digitale vernetzte Zuhause zu stärken und voranzutreiben. Die HD-DVD unterstützt beides und Microsoft habe zudem angekündigt, iHD in Windows Vista zu integrieren.

Obwohl HP die mehr Daten fassende Blu-ray Disc neben der HD-DVD weiterhin unterstützt, bewirbt HP selbst die iHD-Unterstützung und die im Vergleich günstigeren Produktionskosten der HD-DVD. Für die Blu-ray ist das durchaus als Rückschlag zu sehen, dass aus dem einstigen Blu-ray-Verfechter nun auch ein HD-DVD-Unterstützer wurde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

D-FENS 11. Jan 2008

Nanana, bleib mal auf dem Teppich. Er hat im Grunde schon recht: Der Umstieg von einem...

Plonk der Honk 20. Dez 2005

Alles was irgendwie irgendwo ausgelesen werden kann kann auch gespeichert werden. Da...

@ 19. Dez 2005

...vielleicht willst Du aber auch auf die Website des Herstellers des neuen tollen Handys...

Renser 19. Dez 2005

Also eines is klar, zuerst werden die Scheiben verteufelt, dann geprüft und falls man sie...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /