• IT-Karriere:
  • Services:

Opensource-CD 4.0 bietet 21 neue Programme

Neue Version mit 41 Programm-Updates

Mit insgesamt 21 neuen Programmen sowie 41 Updates ist die Opensource-CD 4.0 für Windows erschienen. Damit bringt es die Software-Sammlung mittlerweile auf 190 Programme, wobei OpenOffice.org in der Download-Version nicht enthalten ist.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Ausgabe der Opensource-CD liefert mit Jahshaka 2.0 unter anderem ein freies Programm zum Schneiden von Videos in Echtzeit. Auch das neu hinzugefügte AviDemux 2.1.0 dient zum Schneiden von Videos, kann aber auch zum Umwandeln in andere Formate verwendet werden. Darüber hinaus wurde der Webbrowser Mozilla Firefox auf Version 1.5 aktualisiert, die Bildbearbeitung Gimp auf Version 2.2.9 und der Mediaplayer VLC ist nun in Version 0.8.4a Bestandteil der Sammlung.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München

Die freie Office-Suite OpenOffice.org ist ebenfalls in der aktuellen Version 2.0.1 enthalten, allerdings auf Grund der Dateigröße nicht Bestandteil des ISO-Images, sondern nur auf der zu bestellenden CD oder DVD enthalten.

Die Opensource-CD 4.0 ist insgesamt 698 MByte groß und kann ab sofort als ISO-Image heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  2. 24,99€

Ver(w)irrt/er 29. Dez 2005

?????hat irgendeiner von Euch die CD schon mal getestet???? ich lade Sie mir grade mit...

User_unbekannt 20. Dez 2005

aber man könnte ja es als torrent file freigeben! Grundsätzlich muss man dann noch immer...

Hauke 19. Dez 2005

Ahh hab was gefunden: http://forum.opensource-cd.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?board=2;action...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    •  /