• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone: CallYa Compact nun ab 5 Cent pro Minute

Unterscheidung zwischen netzeigenen und netzfremden Verbindungen

Die neuerliche Preisrunde, die Aldi und T-Mobile im Prepaid-Sektor eingeleitet haben, zwingt nun auch Vodafone zum Handeln, die ihren Prepaid-Tarif CallYa Compact nun ebenfalls anpassen. Ab 23. Dezember 2005 kosten die Verbindungen zwischen den Kunden des Anbieters 5 Cent pro Minute und in alle anderen Mobilfunknetze und das nationale Festnetz 25 Cent pro Minute. Die Taktung ist 60/1.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch bei den SMS-Übertragungspreisen gibt es künftig eine Zweiteilung. So werden ab dem 23. Dezember 2005 für Kurznachrichten zu anderen Vodafone-Kunden in Deutschland 5 Cent fällig, in andere deutsche Netze 15 Cent.

Stellenmarkt
  1. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Landeshauptstadt München, München

Die Abfrage der Mailbox wird nach Angaben des Anbieters im deutschen Vodafone-Netz kostenlos bleiben. Wie bei allen Prepaid-Tarifen fällt auch beim Vodafone-Angebot weder ein Mindestumsatz noch eine Grundgebühr an. Das Angebot ist nur über den Vodafone-Internet-Shop zum Einstiegspreis von 19,95 Euro erhältlich, wobei darin ein Startguthaben von 10,- Euro enthalten ist.

Das Angebot gilt auch für Bestandskunden, für die der Wechsel von anderen CallYa-Tarifen zudem kostenlos ist. Aufladen kann man das Guthaben über das Internet oder an entsprechenden Geldautomaten, wie sie von den Sparkassen, den Volks- und Raiffeisenbanken sowie der Citibank angeboten werden. In diesem Fall muss man aber zuvor eine Lastschrifteinzugsermächtigung erteilt haben. Das Kartenguthaben hat nur eine Gültigkeit von drei Monaten. Erreichbar ist man unter der Nummer nach Ablauf des Guthabens weitere drei Monate.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.199,00€

ich@me 17. Jul 2007

klar, deshalb gelten die preise weiterhin und die gültigkeitsdauer des guthabens ist...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /