Abo
  • Services:

Dual Core: Neue Pentium-D-Prozessoren bald im Handel?

Händler listet nicht verfügbare 65-nm-Dual-Core-CPUs von Intel bereits mit Preis

Zumindest ein Händler hat Intels neue Pentium-D-Prozessoren ("Presler") mit 65-nm-Technik nun gelistet - mit Preisen. Wie bereits bekannt, werden die Pentium-D-typisch mit zwei Kernen bestückten Presler-Modelle 920, 930, 940 und 950 bereits gefertigt und erste Systeme damit sollen Anfang 2006 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dual-Core-Presler besteht aus zwei getrennten Dies in einem Gehäuse. Vorgesehen sind bisher die Modelle 920, 930, 940 und 950 mit jeweils 2,8, 3,0, 3,2 und 3,4 GHz internem Takt pro Kern. Sie werden die aktuelle 800er-Serie mit Smithfield-Kern ablösen, die mit den Modellen 820 bis 840 mit 2,8 bis 3,2 GHz zu haben ist. Der 800-MHz-Systembus (FSB) und auch der Sockel LGA 775 bleiben bei der 900er-Serie gegenüber den 800er-CPUs unverändert, ebenso wie die Unterstützung für die 64-Bit-Erweiterung EM64T, die Stromsparfunktion EIST und das XD-Bit. Dafür wurde aber der Cache der beiden Kerne auf je 2 MByte angehoben sowie Intels Virtualisierungstechnologie "VT" (Vanderpool Technology) hinzugefügt. HyperThreading bleibt auch beim neuen Pentium D dessen Extreme Edition mit der Modellnummer 955 vorbehalten.

Mindfactory listet die neuen Pentium-D-Modelle bereits mit Preis - obwohl die Prozessoren laut Online-Händler noch gar nicht am Markt verfügbar sind und noch nicht einmal ein Termin genannt werden kann. Laut Mindfactory kostet der Pentium D 920 rund 274,- Euro, der Pentium D 930 rund 355,- Euro, der Pentium D 940 rund 470,- Euro und der Pentium D 950 rund 700,- Euro. Inwiefern die Preise der Realität entsprechen und wann die Prozessoren letztlich verfügbar sein werden, bleibt abzuwarten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Alberth25 16. Jan 2006

Absulut das beste auf dem Markt Nichts ist schneller!!!!

sir_2fan 22. Dez 2005

ihr habt alle voll den plan. ihr seit so schlau das ihr ja bald schon selbst cpu...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook Pro 14 - Test

Das Touchpad des Asus Zenbook Pro 14 ist ein kleiner Bildschirm. Hört sich nutzlos an, hat uns aber dennoch im Test überzeugt.

Asus Zenbook Pro 14 - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /