Abo
  • Services:

Spezielle Gmail-Seite für Smartphones und PDAs

Gmail-Mobile-Seite zeigt Dateianhänge und passt sich an kleine Displays an

Google hat eine abgespeckte Gmail-Variante veröffentlicht, die auf die kleinen Displays auf Smartphones und PDAs zugeschnitten ist. Damit soll der mobile E-Mail-Abgleich jenseits von POP3 vereinfacht werden. Über das Handy lassen sich auch einige Anhänge in Gmail Mobile öffnen, da Google diese direkt im Gmail-Konto nach HTML konvertiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Google verspricht, dass die mobile Variante von Gmail die Seite an die Displaygröße des jeweiligen Gerätes anpasst, so dass die Bildschirmfläche entsprechend gut genutzt wird. Über die URL m.gmail.com erreicht man die mobile Variante von GMail alias Google Mail.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

Bei der Anzeige von Dateianhängen kommt die kürzlich in Gmail integrierte Konvertierungsfunktion auch bei Gmail Mobile zum Einsatz. Dazu werden verbreitete Dateiformate in das HTML-Format gewandelt, so dass sich diese bequem im Browser ansehen lassen. Über Gmail Mobile sollen sich Kontakte per Mobiltelefon anrufen lassen, die sich im Gmail-Adressbuch befinden, vorausgesetzt die betreffende Rufnummer wurde dort eingetragen.

Da herkömmliche Mobiltelefone nur selten einen vollständigen HTML-Browser enthalten, kann Gmail Mobile nur auf Smartphones und PDAs genutzt werden, die in der Regel einen vollwertigen HTML-Browser besitzen. Auf normalen Handys kann man sich womöglich mit Opera Mini behelfen. Auf Smartphones und PDAs lassen sich Gmail-Konten aber auch in einem E-Mail-Client per POP3 abfragen, so dass Gmail Mobile nicht unbedingt benötigt wird, um unterwegs die eigenen E-Mails abzurufen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€

Gast 16. Dez 2005

http://en.wikipedia.org/wiki/Dance_Monkeyboy Tschuldigung, ich konnte mich nicht...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /