Abo
  • Services:

AOL Fotocenter: Kostenloser und unbegrenzter Speicher

Online-Fotoalben nicht nur für AOL-Nutzer

AOL startet ein Online-Fotoalbum, das nicht nur AOL-Mitgliedern, sondern allen Internetnutzern zur Verfügung steht. Dabei wartet das AOL Fotocenter mit unbegrenztem und kostenfreiem Speicherplatz für digitale Fotos auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Nutzung des AOL Fotocenter setzt allerdings eine kostenlose Registrierung voraus, die dann aber zugleich für den AOL Instant Messengers (AIM) genutzt werden kann. Anschließend können Bilder in das AOL Fotocenter hochgeladen und dort in Online-Fotoalben geordnet werden. Mit einem Klick lassen sich die Foto-Alben für Freunde und Bekannte freigeben, wobei diese eine E-Mail mit einem entsprechenden Link erhalten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Ein neues Online-Album wird dabei entweder durch Hochladen einzelner Bilder angelegt, alternativ bietet AOL aber auch ein "AOL Fotocenter PlugIn" für den PC an. Das integrierte Bildbearbeitungswerkzeug erlaubt auch kleine Retuschen wie das Entfernen roter Augen oder die Einstellung von Helligkeit und Kontrast. Auch eine Auto-Korrektur-Funktion hat das Programm zu bieten.

Zur Kasse gebeten wird, wer direkt aus dem AOL Fotocenter Abzüge bestellen will. Die Abzüge kosten über den "AOL Fotoservice" ab 13 Cent pro Bild, die Zustellung erfolgt per Post und bezahlt wird per Bankeinzug, Kreditkarte oder Rechnung. Manch anderer Anbieter hat hier günstigere Preise zu bieten.

In Bezug auf die Browserunterstützung kann sich AOL allerdings bei dem neuen Dienst nicht mit Ruhm bekleckern: Opera und Konqueror bleiben außen vor, offiziell werden nur der AOL Browser (ab 1.0), Microsoft Internet Explorer (ab 5.5), Firefox (ab 1.0), Netscape (ab 7.2 und nur unter Windows) sowie Safari (ab 1.3) unterstützt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 5€
  3. 53,99€
  4. 4,95€

Das Dope 15. Dez 2005

Es KANN natürlich sein, daß ich mich da auf dem Holzweg befinde aber gibts sowas nicht eh...

mf 15. Dez 2005

Muss ich zum Optiker? Ich seh nix von einem Plugin?!

fdsfds 15. Dez 2005

Wie geht das? Ich meine technisch gesehen, PHP + ImageMagick?

Pro 99 15. Dez 2005

Was auch nichts neues wäre... http://www.heise.de/tr/aktuell/meldung/53785

Misdemeanor 15. Dez 2005

... es handelt sich dabei immer noch um AOL - pfui Spinne!


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /