Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu: Zweite Vorabversion von Dapper Drake

Fertige Version für April 2006 geplant

Dapper Drake, so der Name der nächsten Ubuntu-Version, ist nun in einer weiteren Vorabversion erschienen. Die "Flight CD 2" gibt eine Vorschau auf die nächste Version der Debian-basierenden Linux-Distribution, die im April 2006 erscheinen soll und mittlerweile auf dem kommenden Linux-Kernel 2.6.15 basiert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Durch die Umstellung auf den Linux-Kernel 2.6.15 verzögerte sich die Freigabe der Flight CD etwas, da dieser zwingend udev 071 oder neuer voraussetzt. So wurde neben dem Kernel auch Udev aktualisiert und Hotplug entfernt - eigene Hotplug-Regeln müssen daher selbst als Udev-Regeln neu definiert werden. Durch die Umstellung soll auch die Hardware-Erkennung verbessert worden sein und die PCMCIA-Infrastruktur wurde auf Udev umgestellt, so dass der Cardmgr nicht mehr unbedingt notwendig ist, allerdings werden noch einige alte Konfigurationsdateien genutzt.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Stadt Nürtingen, Nürtingen

Dapper Drake nutzt außerdem einen neuen, auf gfxboot basierenden Bootloader, der die Sprachauswahl integriert, was vor allem der Live-CD zugute kommen soll. Außerdem wurde die Standardauflösung des Framebuffers auf 640 x 480 Pixel geändert, damit der Installer auf allen Computern korrekt dargestellt wird. Die APT- und Benutzerkonfiguration im Installer wurde ebenfalls überarbeitet.

Auf PowerPC-Architekturen kann nun ferner die automatische Konfiguration des Logical Volume Managers genutzt werden und der Rettungsmodus wurde ausgebaut.

Des Weiteren haben die Entwickler die mitgelieferte Software auf den aktuellen Stand gebracht, so dass die Flight CD 2 unter anderem GNOME 2.13.3, Firefox 1.5, OpenOffice.org 2.0.1 RC2, Rhythmbox 0.9.2 oder GStreamer 0.10 enthält.

Die Flight CD 2 kann ab sofort von diversen Mirrors heruntergeladen werden. Auch für Kubuntu stehen neue Images bereit, eine aktuelle Edubuntu-Vorschau soll in Kürze folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€

mr.jo 16. Feb 2006

suspend und ne "handy-sync" wäre wirlich dolll.....

cherusker 16. Dez 2005

Klar, geht auch ohne ;-) Hab's auch schon hinbekommen (und die 3 veränderten Dateien...

el3ktro 15. Dez 2005

Ich habe hier eben mal die x86-LiveCD probiert auf meinem AMD64-System, nForce4 und...

el3ktro 15. Dez 2005

In der tat, initng wäre schon ne schöne sache. weiß nur nicht wie einfach es ist, denn...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /