Abo
  • Services:

Ubisoft verrät Details zu Splinter Cell Double Agent

Neuer Titel soll für alle Plattformen im Frühjahr 2006 erscheinen

Ubisoft hat den Namen des vierten Teils der Splinter-Cell-Reihe und einige Details zum Spiel mitgeteilt. Tom Clancy's Splinter Cell Double Agent, wie der neue Titel heißen wird, soll im Frühjahr 2006 für Xbox 360, Xbox, PlayStation 2, GameCube und Windows veröffentlicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Natürlich knüpft Double Agent an die bisherige Splinter-Cell-Reihe an - doch verspricht Ubisoft einige Veränderungen in dem Spionage-Action-Titel. So soll ein Doppelagentenkonzept das Spiel rund um Agent Sam Fisher "aufhübschen" und spannender gestalten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Screenshot #1
Screenshot #1
Um einen geplanten Terroranschlag zu verhindern, muss Fisher sich in eine Terroristengruppe einschleusen. Dabei muss man abwägen, welche Konsequenzen seine Handlungen mit sich bringen. Schaltet er zu viele Terroristen aus, droht seine Tarnung aufzufliegen. Zögert Fisher zu lange, könnte der Anschlag gelingen.

Screenshot #4
Screenshot #4
So muss man sowohl für seinen wahren Auftraggeber als auch für die Terroristen Ziele erfüllen, die eigentlich gegensätzlicher Natur sind. Die vom Spieler getroffenen Entscheidungen sollen sich dabei unmittelbar auf den Ausgang der Geschichte und auf den Spielverlauf auswirken.

Die Missionsorte reichen von Asien über Afrika bis in die USA und spielen unter Wasser, in einem Sandsturm und teilweise in der Luft. Neu hinzukommen werden nach Angaben von Ubisoft auch neue Waffen und Ausrüstungsgegenstände, wobei Ubisoft hier noch keine Details nannte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. SanDisk SSD Plus 480 GB 59,90€, Goliath Games Recoil Starter Set 39,99€)
  2. (u.a. Acer Predator XB241Hbmipr, 24 Zoll 289,00€)
  3. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)
  4. 699,00€

berliner40 17. Nov 2006

Mal eine frage kann mir mal einer Helfen ich habe mir heute das spiel gekauft und es...

Matschi 29. Okt 2006

die story in mgs is ma was richtig geiles!! da muss ma wenigstens a weng überlegen weil...

Hans mit Schwanz 14. Sep 2006

Ich würde mir es kaufen, because man kann es über Neztwerk zusammen spielen und Starforce...

Koalabaerchen 16. Dez 2005

Jeder sollte schon mal von Splinter Cell gehört haben. Und dann klickt man es an. Wie...

~realistica~ 15. Dez 2005

Hört sich nach etwas weniger eintönigem GamePlay an. Der dritte Teil war zwar grafisch...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

    •  /