• IT-Karriere:
  • Services:

CeBIT erklärt sich zur Business-Messe

"Auf der CeBIT werden Geschäfte gemacht"

Im Vorfeld der im März 2006 stattfindenden CeBIT unterstreichen die Veranstalter die klare Business-Ausrichtung der Fachmesse. Damit will sich die CeBIT offenbar auch von der künftig jährlich stattfindenden IFA abgrenzen, ohne auf benutzerorientierte Ausstellungen zu verzichten. Dennoch sei die CeBIT eine Messe, auf der Geschäfte gemacht würden, was aber auch die IFA für sich in Anspruch nimmt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die CeBIT schärfe ihr Profil, ließ die Deutsche Messe AG verlauten, und setze sich damit im nächsten Jahr deutlich von anderen IT-Messen ab - was wohl vor allem auf die Internationale Funkausstellung (IFA) anspielt, die ab 2006 jährlich stattfindet. Dabei verweisen die CeBIT-Veranstalter vor allem darauf, dass die Messe keine reine Produktschau sei, sondern bezeichnen sie als "eine der größten Vorstandsetagen der Welt". Ein großer Teil der CeBIT-Besucher seien Vorstände, Geschäftsführer oder Selbstständige, so die Messe AG.

Stellenmarkt
  1. OXFAM Deutschland Shops gGmbH, Berlin
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Die CeBIT spräche nicht den privaten Kunden an, sondern habe einen Fachbesucheranteil von 88 Prozent. Jeder zweite Besucher habe darüber hinaus konkrete Investitionsabsichten. Ferner sei die Messe sehr international und die einzige, die die gesamte digitale Welt an einem Ort beschreibe.

Neben der so unterstrichenen Business-Ausrichtung weisen die Veranstalter allerdings gleichzeitig auf immer mehr nutzerorientierte Themenschauen auf der CeBIT hin, so soll 2006 unter anderem das Thema HDTV im Vordergrund stehen. Erstmals findet so parallel zur CeBIT die Sonderausstellung Digital Living statt, die schwerpunktmäßig Themen wie HDTV, Heimkino oder HiFi behandelt und sich an Endkunden richtet.

Auch wenn die CeBIT-Veranstalter schon früher indirekt eine Konkurrenz durch die IFA einräumten, hieß es immer, die Berliner Messe stelle keine Gefahr dar. Offenbar versucht sich die CeBIT nun aber doch konkret von der IFA abzugrenzen, um sich so mit einer klaren Business-Ausrichtung weiterhin behaupten zu können. Die IFA positioniert sich zwar als Publikumsmesse, verweist aber neben Fachvorträgen immer auf ihre Rolle als Order-Messe in Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft.

Anders als zuvor angekündigt werden überdies auch 2006 die CeBIT-Karten als Fahrscheine für den Großraum-Verkehr-Hannover gelten, so dass nicht mit einem Chaos durch Kontrollen in überfüllten Zügen gerechnet werden muss.

Die CeBIT 2006 findet vom 9. bis 15. März 2006 in Hannover statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  2. (-63%) 11,00€
  3. 21,49€
  4. 4,98€

nibbler 15. Dez 2005

Früher war es eine Computer und teilweise auch High-Tec Messe. Informationen gab es...

qwertzuiop 14. Dez 2005

ah, ok, akzeptiert! du meinste eine zweite hdtv-werbemesse wie die ifa? furchtbar ich...

qwertzuiop 14. Dez 2005

vor zig jahren war es noch eine richtige computermesse. neuerdings wurde man von handys...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /