Abo
  • Services:

CeBIT erklärt sich zur Business-Messe

"Auf der CeBIT werden Geschäfte gemacht"

Im Vorfeld der im März 2006 stattfindenden CeBIT unterstreichen die Veranstalter die klare Business-Ausrichtung der Fachmesse. Damit will sich die CeBIT offenbar auch von der künftig jährlich stattfindenden IFA abgrenzen, ohne auf benutzerorientierte Ausstellungen zu verzichten. Dennoch sei die CeBIT eine Messe, auf der Geschäfte gemacht würden, was aber auch die IFA für sich in Anspruch nimmt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die CeBIT schärfe ihr Profil, ließ die Deutsche Messe AG verlauten, und setze sich damit im nächsten Jahr deutlich von anderen IT-Messen ab - was wohl vor allem auf die Internationale Funkausstellung (IFA) anspielt, die ab 2006 jährlich stattfindet. Dabei verweisen die CeBIT-Veranstalter vor allem darauf, dass die Messe keine reine Produktschau sei, sondern bezeichnen sie als "eine der größten Vorstandsetagen der Welt". Ein großer Teil der CeBIT-Besucher seien Vorstände, Geschäftsführer oder Selbstständige, so die Messe AG.

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

Die CeBIT spräche nicht den privaten Kunden an, sondern habe einen Fachbesucheranteil von 88 Prozent. Jeder zweite Besucher habe darüber hinaus konkrete Investitionsabsichten. Ferner sei die Messe sehr international und die einzige, die die gesamte digitale Welt an einem Ort beschreibe.

Neben der so unterstrichenen Business-Ausrichtung weisen die Veranstalter allerdings gleichzeitig auf immer mehr nutzerorientierte Themenschauen auf der CeBIT hin, so soll 2006 unter anderem das Thema HDTV im Vordergrund stehen. Erstmals findet so parallel zur CeBIT die Sonderausstellung Digital Living statt, die schwerpunktmäßig Themen wie HDTV, Heimkino oder HiFi behandelt und sich an Endkunden richtet.

Auch wenn die CeBIT-Veranstalter schon früher indirekt eine Konkurrenz durch die IFA einräumten, hieß es immer, die Berliner Messe stelle keine Gefahr dar. Offenbar versucht sich die CeBIT nun aber doch konkret von der IFA abzugrenzen, um sich so mit einer klaren Business-Ausrichtung weiterhin behaupten zu können. Die IFA positioniert sich zwar als Publikumsmesse, verweist aber neben Fachvorträgen immer auf ihre Rolle als Order-Messe in Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft.

Anders als zuvor angekündigt werden überdies auch 2006 die CeBIT-Karten als Fahrscheine für den Großraum-Verkehr-Hannover gelten, so dass nicht mit einem Chaos durch Kontrollen in überfüllten Zügen gerechnet werden muss.

Die CeBIT 2006 findet vom 9. bis 15. März 2006 in Hannover statt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

nibbler 15. Dez 2005

Früher war es eine Computer und teilweise auch High-Tec Messe. Informationen gab es...

qwertzuiop 14. Dez 2005

ah, ok, akzeptiert! du meinste eine zweite hdtv-werbemesse wie die ifa? furchtbar ich...

qwertzuiop 14. Dez 2005

vor zig jahren war es noch eine richtige computermesse. neuerdings wurde man von handys...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /