Abo
  • Services:

Deutsche Final-Version von Google Desktop Search 2 fertig

Aktuelle Version der Desktop-Suche mit Sidebar-Funktionen

Nachdem vor rund einem Monat der Beta-Test von Googles Desktop Search 2 für die englischsprachige Version beendet wurde, hat nun auch die deutschsprachige Variante von Googles Desktopsuche den Beta-Status verlassen. Die Suchsoftware bietet als wesentliche Neuerung nun eine erweiterbare Sidebar, um verschiedene Informationen an zentraler Stelle zu sammeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sidebar von Google Desktop Search 2 blendet sich wahlweise am linken oder rechten Bildschirmrand ein und stellt darüber verschiedene Informationen bereit. So informiert die Sidebar über Nachrichten, aktuelle Aktienkurse oder frisch eingetroffene E-Mails. Die Sidebar bietet außerdem die Möglichkeit, beliebige RSS-Feeds einzubinden, Wetterberichte anzuzeigen, Notizen abzulegen und man kann Bilder zu einer Diashow zusammenstellen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die einzelnen Sidebar-Panels lassen sich bei Bedarf minimieren und beliebig umsortieren. Außerdem werden verschiedene Panels für die Sidebar zum Download angeboten, um zusätzliche Funktionen einzubinden.

Für Entwickler von Sidebar-Erweiterungen wurden Scripting-Funktionen integriert, was den Funktionsumfang der Panels erweitert. Etwa per JavaScript oder VBScript soll sich die Programmierung solcher Erweiterungen beschleunigen lassen.

Die wesentlichen Funktionen von Google Desktop Search blieben ansonsten im Vergleich zur Vorversion unverändert und liefern den gewohnten Leistungsumfang. Der Index von Google Desktop Search lässt sich nun auf Wunsch verschlüsselt ablegen, so dass fremde Nutzer darauf nicht ohne weiteres zugreifen können. Auch für die Suchfunktionen erschienen in den vergangenen Wochen neue Plug-Ins, um mehr Dateitypen zu unterstützen oder den Funktionsumfang zu erweitern.

Google Desktop Search 2 steht ab sofort für Windows 2000 und XP in deutscher Sprache zum Download bereit. Auch die Enterprise Edition von Google Desktop Search 2 wird nun als Final-Version angeboten, die erweiterte Sicherheits- und Administrationsfunktionen bietet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Thomas S 23. Mär 2006

Das nervt mich auch total! Wird das denn nicht mal abgeschafft, also dass alte Dateien...

Rechner 15. Dez 2005

5000mails in 2400min = ca. 2 Mails pro Minute Er hat also nur 30 sek. Zeit für eine...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /