Abo
  • Services:

Animationssoftware Synfig wird Open Source

Hersteller musste Tätigkeit einstellen

Der Softwarehersteller Voria gibt seine Animationssoftware Synfig als Open Source frei. Auf Grund finanzieller Probleme muss die Firma ihre Tätigkeit einstellen und entschloss sich deshalb, das 2D-Animationspaket für die freie Weiterentwicklung zu öffnen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In einer Mitteilung auf der Firmen-Webseite gab Voria-Gründer Robert B. Quattlebaum schon vor einem Jahr bekannt, dass die Firma nicht weiter an ihrer Animationssoftware Synfig arbeiten kann. Die finanzielle Situation zwinge Voria zur Einstellung ihrer Tätigkeit. Synfig hingegen soll weiterentwickelt werden, weshalb es nun unter die Bestimmungen der GPL gestellt und der Quellcode kürzlich veröffentlicht wurde.

Synfig unter MacOS X
Synfig unter MacOS X
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

Die für Windows, Linux und MacOS X erhältliche Software erlaubt das Erstellen von vektorbasierten Animationen. Dabei ist die Software auf die Erstellung von 2D-Animationsfilmen in kleinen Teams ausgelegt und ist auflösungsunabhängig, so dass Animationen in jeder Größe ein scharfes Bild liefern. Auch sollen die mit Synfig erstellten Animationen bei jeder Bildrate ohne Ruckeln ablaufen. Darüber hinaus unterstützt Synfig High Dynamic Range Imaging.

Synfig kann ab sofort im Quelltext oder als fertiges Paket für Windows oder MacOS X heruntergeladen werden. Außerdem steht ein Tutorial zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 149€ (Bestpreis!)

gast1 05. Aug 2008

auch geschenkte software kann was taugen, es muss nicht immer teuer sein und grosse...

dirtyjacky 14. Dez 2005

Jep! Das gleiche problem hatte ich auch. Es läuft nicht auf meinem apple OsX 10.4.2...

avaurus 14. Dez 2005

das heißt "krass, alder" ;).


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /