Abo
  • IT-Karriere:

Animationssoftware Synfig wird Open Source

Hersteller musste Tätigkeit einstellen

Der Softwarehersteller Voria gibt seine Animationssoftware Synfig als Open Source frei. Auf Grund finanzieller Probleme muss die Firma ihre Tätigkeit einstellen und entschloss sich deshalb, das 2D-Animationspaket für die freie Weiterentwicklung zu öffnen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In einer Mitteilung auf der Firmen-Webseite gab Voria-Gründer Robert B. Quattlebaum schon vor einem Jahr bekannt, dass die Firma nicht weiter an ihrer Animationssoftware Synfig arbeiten kann. Die finanzielle Situation zwinge Voria zur Einstellung ihrer Tätigkeit. Synfig hingegen soll weiterentwickelt werden, weshalb es nun unter die Bestimmungen der GPL gestellt und der Quellcode kürzlich veröffentlicht wurde.

Synfig unter MacOS X
Synfig unter MacOS X
Stellenmarkt
  1. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  2. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg

Die für Windows, Linux und MacOS X erhältliche Software erlaubt das Erstellen von vektorbasierten Animationen. Dabei ist die Software auf die Erstellung von 2D-Animationsfilmen in kleinen Teams ausgelegt und ist auflösungsunabhängig, so dass Animationen in jeder Größe ein scharfes Bild liefern. Auch sollen die mit Synfig erstellten Animationen bei jeder Bildrate ohne Ruckeln ablaufen. Darüber hinaus unterstützt Synfig High Dynamic Range Imaging.

Synfig kann ab sofort im Quelltext oder als fertiges Paket für Windows oder MacOS X heruntergeladen werden. Außerdem steht ein Tutorial zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 49,70€

gast1 05. Aug 2008

auch geschenkte software kann was taugen, es muss nicht immer teuer sein und grosse...

dirtyjacky 14. Dez 2005

Jep! Das gleiche problem hatte ich auch. Es läuft nicht auf meinem apple OsX 10.4.2...

avaurus 14. Dez 2005

das heißt "krass, alder" ;).


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

      •  /