Abo
  • Services:

Patch-Day widmet sich Internet Explorer und Windows

Ein weiterer Fehler steckt in der Verarbeitung von eigentlich vertrauenswürdigen HTTPS-Kommandos, wenn diese über einen HTTPS-Proxy-Server gehen. Ein Angreifer kann darüber Internetadressen im Klartext auslesen, obwohl diese verschlüsselt sein sollten, sofern der Proxy-Server vom Internet Explorer eine Basisauthentifizierung anfordert. In einem Security Bulletin stellt Microsoft Patches für die vier Sicherheitslücken im Internet Explorer ab der Version 5.01 zum Download bereit.

Stellenmarkt
  1. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  2. PARI GmbH, Starnberg

Mit einem weiteren Patch schließt Microsoft eine Windows-Sicherheitslücke, über die sich angemeldete Nutzer bei der Verarbeitung von asynchronen Prozeduraufrufen mehr Rechte verschaffen können. Durch eine solche Rechteausweitung könnte ein Angreifer eine umfassende Kontrolle über das System erlangen. Das Risiko wird von Microsoft als hoch eingestuft, auch wenn sich das von eEye entdeckte Sicherheitsleck nur von angemeldeten Anwendern ausnutzen lässt. Für Windows 2000 bietet Microsoft einen Patch zum Download an, nachdem der Software-Gigant vor rund 7 Monaten im Mai 2005 auf den Fehler hingewiesen wurde.

Die genannten Sicherheits-Patches für den Internet Explorer und für Windows bietet Microsoft ab sofort über die betreffenden Security Bulletins zum Download an. Alternativ können die Patches über die Update-Funktion des Betriebssystems bezogen werden.

Zudem hat Microsoft - wie üblich - das "Malicious Software Removal Tool" aktualisiert, das nun wie angekündigt das XCP-System erkennt, das auf verschiedenen Musik-CDs von Sony BMG eingesetzt wurde und in der Vergangenheit für viel Wirbel gesorgt hat.

 Patch-Day widmet sich Internet Explorer und Windows
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. 1 TB 57,99€, 2 TB 76,99€)
  3. 333,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Division 2 Gold 88,99€, Final Fantasy XIV Gamecard 60 Tage 23,99€)

p. Prophet 16. Dez 2005

Sollte man bei IE und Windows nicht lieber gleich einen ganzen Patch-Monat ansetzen?

Börnie 16. Dez 2005

Nachtrag: Es handelt sich vermutlich um das Update KB905915

ewald chlodek 14. Dez 2005

Keine Probleme

derSESO 14. Dez 2005

hab eben das update über die update-site gemacht, seitdem kackt mein ie nur noch ab, komm...

Hyperactiveman 14. Dez 2005

schön wärs... aber heunadeln im größten MISTHAUFEN aus CODE zu finden, ist nicht einfach


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Christchurch: Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?
Christchurch
Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?

Ein Video des Terroranschlags von Christchurch ist aus dem Internet kaum noch wegzubekommen. Das gibt denjenigen neue Argumente, die auch gegen Terrorinhalte im Netz Uploadfilter einsetzen wollen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Urheberrechtsreform Startups sollen von Uploadfiltern ausgenommen werden
  2. EU-Urheberrechtsreform Die Uploadfilter sollen doch noch kommen
  3. Uploadfilter Openstreetmap schwärzt Karten aus Protest

    •  /