Abo
  • Services:

Autodesk-Dateien mit Microsoft Office bearbeiten

Export-Werkzeug für Microsoft Office von Autodesk vorgestellt

Autodesk stellt für Microsofts Office-Paket eine kostenlose Erweiterung bereit, um darüber DWF-Dateien aus dem Office-Paket heraus anlegen zu können. Damit soll das von Autodesk in verschiedenen 2D- und 3D-Grafikanwendungen verwendete DWF-Format eine stärkere Verbreitung finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Unterstützung des DWF-Formats in Microsofts Office-Suite stellt Autodesk das kostenlose Windows-Werkzeug "Autodesk DWF Writer" bereit. Damit lassen sich 2D- oder 3D-Inhalte als DWF-Format exportieren und zugleich können darüber DWF-Dateien in Office betrachtet werden. Damit will Autodesk den Austausch von 2D- oder 3D-Daten vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. adp Gauselmann GmbH, Lübbecke

Der "Autodesk DWF Writer" steht unter anderem für Microsofts Office-Paket zum Download bereit. Zudem steht mit "Autodesk DWF Viewer" eine Software zum Betrachten und Drucken von DWF-Dateien zum Download bereit. Zuvor verlangt Autodesk die Angabe von Name, E-Mail-Adresse und anderen persönlichen Daten.

In einem zweiten Schritt wird Anfang 2006 die MSN-Suche von Microsoft so erweitert, dass über die Suchmaschine auch Daten in DWF-Dateien gefunden werden können. Zudem will Autodesk ab Anfang 2007 Microsofts XAML-Format unterstützen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Petr 13. Dez 2005

Nur eine Kleinigkeit: Fuer den Viewer ist die Registierung optional, fuer den Writer...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /