Abo
  • Services:

Schweiz stellt Server auf Linux um

Über 3.000 Server laufen künftig mit Suse Linux

Die Schweiz stellt über 3.000 Server im öffentlichen Sektor auf Linux um. Linux wird in der Schweiz damit erstmals auf Bundesebene eingeführt, die Server werden mit Suse Linux laufen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Linux wurde bereits stufenweise in Regierungseinrichtungen der Schweiz eingeführt, die nun anstehende Umstellung ist jedoch die erste Linux-Einführung, die tatsächlich auf Bundesebene vorgenommen wird und die komplette Regierung betrifft, erklärt Novell.

Das Unternehmen setzte sich in einer öffentlichen Ausschreibung durch und wird nun die Umstellung der über 3.000 Server übernehmen. Durch den Umstieg auf Linux möchte das Land die Effizienz der IT steigern und gleichzeitig die Kosten senken. Nähere Angaben dazu, welche Dienste künftig über die Linux-Server abgewickelt werden, wurden jedoch nicht gemacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 12,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

burger 30. Dez 2005

ach, du hast den Windowsquellcode? ist ja hochinteressant... Kein vernünftiger Mensch...

Tobbi 17. Dez 2005

Linux-Auftrag der Schweizer Bundesbehörden geschrumpft Der Linux-Auftrag der...

Michael - alt 15. Dez 2005

Wie wahr!

OS/2 Nutzer 14. Dez 2005

Ich habe da ein Problem mit den Kommentaren meiner Vorredner. Warum ist jeder darauf aus...

Mario _ Hana 14. Dez 2005

Die Sache hat schon irgendeinen "Haken", sonst wäre Novell doch viel breiter an die...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /