Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Mario Kart DS - Drahtloses Fun-Racing weltweit

Spaßiger Kart-Racer mit gelungenem Online-Modus

Die WLAN-Fähigkeit des Nintendo DS wurde bereits von einigen Spielen genutzt, erst mit Mario Kart DS kommt nun allerdings wirklich Schwung in die Sache - schließlich hat man es hier mit dem ersten Titel zu tun, der es problemlos ermöglicht, online gegen andere Besitzer des aktuellen Handhelds anzutreten. Für derartige Gefechte konnte man sich allerdings auch kaum jemand besser vorstellen als den wieder einmal unkomplizierten und dennoch dauerhaft motivierenden Klempner in seinen fahrbaren Untersätzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mario Kart DS (Nintendo DS)
Mario Kart DS (Nintendo DS)
Mario Kart war bereits auf mehreren Nintendo-Konsolen zu Hause und enttäuschte bisher kein einziges Mal - kein Wunder, dass die Entwickler auch diesmal also am grundsätzlichen Gameplay praktisch nichts geändert haben. Zunächst wird ein Charakter wie Mario, Luigi, Peach oder Yoshi gewählt, dann ein Kart ausgesucht (jeder Charakter hat zu Beginn zwei in Sachen Tempo und Handling leicht unterschiedliche Vehikel) und ab geht es auf die Piste. Dort geht es dann nicht nur um fahrerisches Können, sondern natürlich auch wie immer um das Aufsammeln witziger Extras und ihren rechtzeitigen Einsatz.

Inhalt:
  1. Spieletest: Mario Kart DS - Drahtloses Fun-Racing weltweit
  2. Spieletest: Mario Kart DS - Drahtloses Fun-Racing weltweit

Mario Kart DS
Mario Kart DS
Die Rennen sind wie üblich in mehrere ccm-Klassen aufgeteilt, wobei mit einer höheren Klasse nicht nur höhere Geschwindigkeiten, sondern auch ein deutlich aggressiveres Vorgehen der Kontrahenten verbunden ist. Da fliegen dann deutlich häufiger mal zielsuchende Schildkrötenpanzer auf das eigene Gefährt und mehr rutschige Bananenschalen verstopfen die Strecke. Neben diesen bekannten Extras gibt es übrigens auch Neuerungen - etwa Ölkleckse auf dem Display, die dafür sorgen, dass man ein paar Sekunden fast blind fährt und nur Bruchteile der Strecke wirklich sieht.

Mario Kart DS
Mario Kart DS
Auch bei den Strecken gibt es einen guten Mix aus alt und neu: Während in den Classic Cups Pisten befahren werden, die unter anderem schon vom SNES bekannt sind, warten in den aktuellen Herausforderungen gänzlich frisch erdachte Kurse; der Abwechslungsreichtum unter den insgesamt 30 Arealen reicht dabei von karibischer Sonneninsel über Sandwüste bis hin zu Luigis Spukschloss.

Hinsichtlich der Steuerung hat man sich dagegen wieder einmal auf die denkbar einfachste Bedienung verlassen: Gas geben, lenken, Extra abfeuern - mehr Handlungsschritte sind nicht nötig, um bei Mario Kart Spaß zu haben.

Spieletest: Mario Kart DS - Drahtloses Fun-Racing weltweit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

Donkey Kong 26. Mär 2006

Wie hasch des gemacht? hab auch USB- stick WiFi connector und des mit den demos geht...

Anonymous 14. Dez 2005

Das wird aber langsam auch langweilig. Habs jetzt wieder auf der PSP gespielt. Naja...

Missingno. 14. Dez 2005

Falsch! Es gibt insgesamt 36 Karts und 12 Fahrer. 3 Karts pro Fahrer. Richtig ist, dass...

~jaja~ 14. Dez 2005

Nutzt denn keiner einen Mac? So passt es dann wohl. ~fg~

Ascay 13. Dez 2005

Ich hab mir das Spiel zusammen mit einem Nintendo DS geholt und bin begeistert. Das ist...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /